Jahrbuch »Hegau« 1/1956
Jahrbuch »Hegau« 45/1988
Jahrbuch »Hegau« 56/1999

Ältere Jahrbücher der Zeitschrift »Hegau« können – sofern nicht vergriffen – noch bei der Geschäftsstelle des Hegau-Geschichtsvereins bezogen werden.

zum Bestell-Formular

Das Jahrbuch der Zeitschrift »Hegau« erscheint seit 1956. Hier finden Sie ein Inhaltsverzeichnis aller Jahrbücher von 1956 bis 2015.

Jahrbuch »Hegau« 1/1956 – 72/2015

 

»Hegau« 1 1956

Bader, Karl Siegfried: Aufgaben landes- und heimatgeschichtlicher Arbeit im Hegau. S. 5–11
Funk, Albert: Hegau – Lage, Namen, Grenzen. S. 11–25
Frauenfelder, Reinhard: Die Deckengemälde in der Kirche von Hilzingen. S. 26–30
Schmid, Karl: Gebetsverbrüderungen als Quelle für die Geschichte des Klosters Schienen. S. 31–42
Berner, Herbert: Zur Geschichte der Reichsritterschaft im Hegau. S. 43–44
Fix, Hermann: Im Hegau blüht der Diptam. S. 44–47
Berner, Herbert: Die Herrschaft Singen in den Kriegswirren 1796–1801. S. 48–51
Ruch, Franz Werner: Jagd- und Jurisdictionsstreitigkeiten, die große Tragerey. S. 52–55
Zimmermann, Josef: Der alte Gauname Höri hat sich auch in Flurnamen erhalten – eine heimatgeschichtliche Studie. S. 56–57
Wetzel, Wilhelm: Siegel und Wappen der Stadt Engen. S. 58–60
Sachs, Karl Christian: Josef Benignus Maus und Otto Lueger – zwei bedeutende Gelehrte von Tengen. S. 60–64
Zimmermann, Josef: Pfarrer Hermann Sernatinger – Ehrung eines verdienten Geschichtsfreundes, Volkstumspflegers und Heimatdichters. S. 64–65
Sernatinger, Hermann: Mii Moddersprooch – Radolfzeller Mundart. S. 65
Greuter, Erich: Ein Mann im Hegau – ein Blick auf das Werk Ludwig Finckhs. S. 66–67
Schulze, Elfriede: Das Heimatmuseum Radolfzell. S. 67

 

»Hegau« 2 1956

Eschweiler, Jakob: Die Hausherrenreliquiare im Radolfzeller Münsterschatz. S. 77–93
Beyerle, Franz: Das Kulturporträt der beiden alamannischen Rechtstexte – Pactus und Lex Alamannorum. S. 93–108
Rothfelder, Hubert: Die Burg- und Stadtanlage von Tengen. S. 109–124
Wetzel, Wilhelm: Die Herren von Hewen und ihre Herrschaft. S. 125–133
Schuler, Otto: Aus der Forstgeschichte der Landgrafschaft Nellenburg um 1700. S. 134–138
Gerber, Helmut: Ausschnitt aus der Erdgeschichte des Schiener Berges. S. 139–140
Metz, Rudolf: Der Jungkernbühl bei Rielasingen. S. 140–141
Zentner, Wilhelm: Robert von Hornstein – ein Musiker aus dem Hegau. S. 141–144
Eiermann, Eugen: Johann Baptist Roder. S. 144–146
Bodman, Johannes von: Erhaltungsarbeiten an der Ruine Bodman. S. 146–149
Maurer, Helmut: Das Freiherrlich von Reischach'sche Archiv im Schloss zu Schlatt unter Krähen. S. 149–151
Inventarisierung der Hegauer Archive. S. 151
Schulze-Battmann, Elfriede: Eröffnung des Heimatmuseums Radolfzell. S. 151–152
Zimmermann, Josef: Dichterheim am Untersee wird Thurgauisches Kunsthaus. S. 152
Naturschutzgebiet Schoren geplündert. S. 152–153

 

»Hegau« 3 1957

Rieple, Max: Der Hegau – Bild und Geschichte einer oberdeutschen Landschaft. S. 5–8
Bender, Gustav: Das Archiv des Hohen Grobgünstigen Narrengerichts von Stocken. S. 9–15
Rothfelder, Hubert: Randiana. G’schichte vom Rande – nit weltbewegend, aber wahr und vergnüglich zu lesen. S. 16–25
Vogel, A.: Sternschnupp. S. 25
Irtenkauf, Wolfgang: Das Frauenkloster Hofen und der Hegau: vom Fund eines Fragments aus dem 14. Jahrhundert. S. 26–28
Sachs, Karl Christian: Zur Frühgeschichte des Klosters Schienen und des Hohentwiel. S. 29–32
Wagner, Hans: Aus Stockachs Zunftwesen. S. 33–39
Hitzel, Franz: Denkmalpflege am Gasthaus Zur Krone in Bohlingen – ehemaliges Amtshaus und fürstbischöfliches Jagdschloss von 1686. S. 40–42
Zimmermann, Josef: Ein historisches Bauwerk und Wahrzeichen Bohlingens. S. 42–43
Müller, Wolfgang: Die Büsinger Bergkirche. S. 44–46
Hitzel, Franz: Der Burgstall in Riedheim. S. 46–47
Kastner, Adolf: Große denkmalpflegerische Sorgen einer kleinen alten Stadt. S. 48–50
Schwert, Karl-Erich: Die St. Peter- und Pauls-Kirche in Hilzingen – ein Barock-Juwel von Peter Thumb (1747). S. 50
Gerber, Helmut: Naturschutzgebiete im Hegau. S. 51–53
Das Wollmatinger Ried. S. 54
Gerber, Helmut: Die Naturforschende Gesellschaft Schaffhausen. S. 55–58
Berner, Herbert: Das Radolfzeller Stadtarchiv. S. 59–63
Fauler, Walter: Das Gemeindearchiv Büsingen am Rhein. S. 63–65
Wetzel, Wilhelm: Eduard Presser – der Mundartdichter des Hegau. S. 65–68
Zimmermann, Josef: Walter Waentig, Gaienhofen (Bodensee) – ein verdienter Maler und Naturschützer, 75 Jahre alt. S. 68–70
Zimmermann, Josef: Ein hegauischer Bäckerlehrling und sein Meister retteten einst die freie deutsche Reichsstadt Stein am Rhein: die No e Wili!-Freilichtspiele zu Stein im Jahr 1957. S. 71–72
Azone, Albert: Sprachgeschichtliche Plauderei über Fastnacht. S. 72–73
Ruch, Franz Werner: Die Sage vom Heidenschlösschen bei Orsingen. S. 73
Eiermann, Eugen: Reime und Lieder aus der Meßkircher Gegend. S. 74–76
Zimmermann, Josef: Walter Waentig-Ausstellung in Radolfzell. S. 76
Peter Oexle, Singen (Hohentwiel), gestorben. S. 76–77

 

»Hegau« 4 1957

Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 1. Büsingen bis zur Vogtei der Schaffhauser Familie Im Thurn (1535). S. 89–94
Rothfelder, Hubert: Der Schwabenkrieg und Tengen 1499. S. 95–101
Heim, Peter: Hofgut Dauenberg – eine Geschichte über den Hof Dauenberg vom Jahre 1827. S. 102–109
Frauenfelder, Reinhard: Nachträge zu dem Fragmentfund Frauenkloster Hofen. S. 110–111
Zimmermann, Josef: Wie das Hegaustädtchen Stein am Rhein eine deutsche Reichsstadt und dann eidgenössisch (schweizerisch) wurde. S. 112–114
Kuß, Josef: 650-Jahr-Jubiläum des Schlossbrandes bei Bodman-See: 16. September 1307. S. 115–117
Jörg, Erwin: Tierwelt und Landschaft am Höwenegg (Hegau) zur Unterpliozänzeit. S. 117–125
Martin, Adolf: Das Fischereirecht in der Aach auf Gemarkung Volkertshausen. S. 126–131
Gerber, Helmut: Aufgaben des Naturschutzes im Hegau. S. 132–134
Berner, Herbert: Pumpspeicherwerk auf dem Bodanrück? S. 134
Funk, Albert: Der Hirsch im Volksglauben der Frühzeit. S. 135–142
Wagner, Hans: Jenisches Glossar: aus Zizenhausens Vergangenheit. S. 142–145
Boltze, Julius: Volkskundeforschung aus der Praxis für die Praxis. S. 146–151
Motz, Paul: Die Größe der Festung Hohentwiel. S. 152
Wetzel, Wilhelm: Die Stadtkirche Maria Himmelfahrt in Engen. S. 153–159
Götz, Franz: Das Gräflich Douglas’sche Archiv in Langenstein. S. 159–164
Boller, Max: Adolf Dietrich. S. 164–170
Mayer, Otto: Reichsfreiherr Eitel Egg von Reischach. S. 171–172
Berner, Herbert: Frau Anna Schreiber-Baer gestorben. S. 172–173
Schreiber-Baer, Anna: Im Zeller Nebel. S. 173–174
Schwert, Karl-Erich: Singen 1957. S. 174

 

»Hegau« 5 1958

Bader, Karl Siegfried: Kasimir Walchner als Verwaltungsbeamter und Landeshistoriker im Hegau des beginnenden 19. Jahrhunderts. S. 5–38
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 2. Büsingen von 1535 bis zum sogenannten Reiather Jurisdiktionskauf 1723. S. 39–44
Stärk, Erich: Auswanderung aus dem Fürstentum Fürstenberg vor 200 Jahren nach Ungarn, im Besonderen nach der Baranya. S. 45–53
Schuler, Otto: Not und Elend in Zizenhausen 1816/17. S. 54–56
Frauenfelder, Reinhard: Die Heiliggrab-Kapelle bei Weiterdingen. S. 57–62
Götz, Franz: Neuentdeckte Arbeiten von Joseph Anton Feuchtmayer. S. 63–66
Funk, Albert: Altes und Neues Schrifttum über den Schienerberg. S. 67–75
Finckh, Ludwig: Wiederherstellung des Burgstall-Turms von Riedheim. S. 76–77
Schreiner, Albert: Geologische Beobachtungen beim Ausbau der Straße von der Absetze nach Engen. S. 78–82
Nachrichtendienst der Kreisstelle für Naturschutz- und Landschaftspflege im Landkreis Konstanz. S. 83–85
Wohleb, Joseph Ludolph: Vorangänger zwischen Bewusst und Unbewusst – Franz Anton Mesmer, 1734–1815. S. 86–90
Baader, Emil: Heimatstuben im Hegau. S. 91–95

 

»Hegau« 6 1958

Maurer, Helmut: Joseph von Laßbergs politische Haltung im Lichte neuer Quellen – die Briefe Laßbergs an Joseph Thaddäus von Reischach 1808–1819. S. 119–136
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 3. Büsingen von 1723 bis 1815 (Wiener Kongress) – die weiteren Bemühungen Schaffhausens um die Landeshoheit über Büsingen. S. 137–144
Wetzel, Wilhelm: Der Wasserburger Hof – Geschichte eines Hegauer Bauernhofes. S. 145–153
Berner, Herbert: Die Walter-Wiederhold-Stiftung. S. 154–171
Gißler, Alfred E.: Die Exklave Büttenhardter Höfe einst und jetzt. S. 172–181
Eiermann, Eugen: Menschen der Hallstattzeit an der oberen Donau. S. 182–190
Funk, Albert: Ur- und frühgeschichtliche Ausgrabungen und Funde im Hegau 1957/58. S. 191–192
Heim, Peter: Von den Eremiten der St. Nikolauskapelle zu Oberhofen bei Orsingen. S. 192–195
Osann, Fritz: Heimatvertriebene in Gottmadingen: die Syrmiendeutschen. S. 196–199
Brunner, Julius C.: Zizenhausener Jenisch. S. 199–200
Riesterer, Albert: Rund um den Mägdeberg. S. 201–204
Zentner, Wilhelm: Scheffels Sonnet Der Rheinfall (1858) – zur Frage der Entstehung und Urfassung. S. 205–207
Fauler, Walter: Hegauer Gemeindearchive. S. 207–209
Pfoser, Hermann: Stammtafel der Hanloser von Singen (Hohentwiel). S. 210–217
Paret, Ulrich: Der Kaiserliche Landrichter Gagg von Löwenberg zu Stockach und sein Wappen. S. 218–222
Hell, Vera Friederike: Matthias Rauchmüller. S. 222–225
Maurus, Otto: Dr. med. Franz Anton Mesmer – der Entdecker des Magnetismus nach seiner Schrift „System der Wechselwirkungen“ (1780). S. 226–239
Berner, Herbert: 75. Geburtstag von Prof. Dr. Th. Mayer. S. 240
Zimmermann, Josef: 100 Jahre Inselstraße Reichenau (Wollmatingen). S. 240–241
Berner, Herbert: Enthüllung der Ernst-Würtenberger-Gedenktafel in Steißlingen, 26. Oktober 1958. S. 242

 

»Hegau« 7 1959

Hornstein, Karl von: Zur Geschichte der Burgen zu Stoffeln. S. 5–9
Berner, Herbert: Das Rathaus zu Singen in Vergangenheit und Gegenwart. S. 10–32
Humpert, Theodor: Zur Geschichte des Gutes Oberstaad bei Öhningen. S. 33–38
Wetzel, Wilhelm: Die Tudoburg. S. 39–55
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 4. Die Exklave in der Zeit von 1815 bis 1945. S. 56–60
Schreiner, Albert: Über ein neues Vorkommen von Brackwassermolasse bei Engen (Hegau). S. 61–65
Bechler, Wilhelm: Die große Obsternte des Jahres 1958 im Hegau – eine marktwirtschaftliche Betrachtung. S. 66–69
Schelle, Wilhelm: Überlinger Winzerfest. S. 70
Schreiner, Albert: Geologie und Grundwasser im Raum von Singen. S. 70–71
Finckh, Ludwig: Zwischen gestern und morgen. S. 72–74
Funk, Albert: Zur Sage vom Heidenschlössle bei Orsingen – Beiträge zur Sagengeschichte des Hegaus. S. 75–81
Brunner, Julius C.: Das Zigeunergrab am Rosenegg. S. 82
Bader, Karl Siegfried: Zum Tode S. D. des Prinzen Max Egon zu Fürstenberg. S. 83–85
Würtenberger, Franzsepp: Ernst Würtenberger 1868–1934. S. 86–92
Schreiber, Walter: Peter Thumb – der Meister von Hilzingen und seine Heimat. S. 93–98
Finckh, Ludwig: Geschlechter vom Schienerberg. S. 99–101
Pfoser, Hermann: Stammbaum der Pfoser von Singen (Hohentwiel). S. 101–112
Berner, Herbert: Konservator Professor Dr. Ginter 70 Jahre alt. S. 113
Haug, Gotthelf: Abschluss der Innenrestauration des Münsters zu Schaffhausen. S. 113–114
Bodman, Nikolaus von: Ein Luchs auf dem Bodanrück und im Hegau? S. 115
Zimmermann, Josef: Das Allensbacher Konzil. S. 115

 

»Hegau« 8 1959

Weingartner, Wilhelm: Ein Reichenauer Mönch des 9. Jahrhunderts begegnet Kaiser Ludwig dem Frommen. S. 143–148
Beyerle, Franz: Zur Namengebung Bodensee und Bodman. S. 149–156
Beck, Alfons: Betrachtungen über Frühbesiedlung der Wiechser Randengegend. S. 157–160
Schnur, Hermann: Die Trottenstube (in einer alten Weinkelterei in Gailingen um 1920). S. 160
Frauenfelder, Reinhard: Der Oberbühlhof auf dem Schienerberg als Benediktinerkloster. S. 161–168
Heim, Peter: Die Reichenauer Lehen zu Eigeltingen. S. 169–178
Ehrhardt, Wilhelm: Geschichte der Apotheken des Hegaus. S. 179–196
Fleck, Friedrich: Aus der Chronik der Wendelinuskapelle in Beuren an der Aach. S. 197–200
Osann, Fritz: Volksdeutsche Umsiedler in Gottmadingen (Fortsetzung). S. 201–205
Schnur, Hermann: Frühling. S. 206
Schnur, Hermann: Hegau. S. 206
Kirchheimer, Franz: Die Radioaktivität der Phonolithe des Hegaus und das Vorkommen der Uran-Opale. S. 207–218
Gerber, Helmut: Die Arbeit der Naturschutzbehörden im Hegau und im benachbarten Bodenseegebiet. S. 219–224
Diez, Theopont: Walter Wiederhold 1885–1959. S. 225–226
Kastner, Adolf: Ottmar F. H. Schönhuth – ein Epilog. S. 227–231
Finckh, Ludwig: Der Nepomuk. S. 231
Stotzingen, Gertrud von: Aus dem Leben des Abt-Primas Fidelis Freiherr von Stotzingen O.S.B.. S. 232–237
Zimmermann, Josef: Hermann Schnur, Horn am Untersee – ein Heimatdichter der Höri, vor 100 Jahren geboren, vor 30 Jahren gestorben. S. 238–239
Schnur, Hermann: Herbstlied. S. 239
Pfoser, Hermann: Stammbaum der Fink von Singen (Hohentwiel). S. 240–244
Berner, Herbert: Renovation der Hilzinger Kirche. S. 245
Siegel, Anna: Der Badische Frauenverein im Hegau. S. 246–247
Abbruch der Nellenburg mit Kapelle 1782. S. 247

 

»Hegau« 9 1960
Themenband »Fasnet im Hegau«

Kutter, Wilhelm: Die schwäbisch-alemannische Fasnacht – ihr Ursprung und ihr Ablauf. S. 7–30
Kutter, Wilhelm: Laufnarr Wilhelm Kutter. S. 30
Bodman, Johannes von: Laufnarr Johannes Graf Bodman. S. 30
Berner, Herbert: Fasnet im Hegau – Grundmotive, Brauchtumsfiguren, Fasnetkalender, Geschichtliches. S. 31–53
Krumm, Erwin: Laufnarr Erwin Krumm. S. 53
Funk, Albert: Fasnacht, Fastnacht, Karneval – Urtrieb, Zauber und Magie, Mythus und Kult, Entrückung? Versuch einer Deutung des Poppele-Wesens. S. 54–68
Quenzer, Wilhelm: Lebendiges Fasnachtsspiel. S. 69–72
Finckh, Ludwig: Laufnarr Dr. Ludwig Finckh. S. 72
Eichrodt, Ludwig: Laufnarr Ludwig Eichrodt. S. 72
Riesterer, Albert: Vast Popolius Maier, Burgvogt auf Krayen, hat er wirklich gelebt? S. 73–82
Riesterer, Albert: Laufnarr Albert Riesterer. S. 82
Rieple, Max: Der Poppele von Hohenkrähen – sämtliche Sagen, neu gestaltet und mit einer Einleitung versehen. S. 83–103
Rieple, Max: Laufnarr Max Rieple. S. 103
Steppacher, Konrad: Laufnarr Konrad Steppacher. S. 103
Dycke, Ernst: Die Jagd. S. 104–107
Maier, Hans: Die Singener Fasnet und die Poppelezunft. S. 108–125
Diez, Theopont: Laufnarr Theopont Diez. S. 125
Wagner, Hans: Vom Hofnarrentum – Skizzierung einer Grundlage der Stockacher Fasnacht. S. 126–130
Wagner, Hans: Narren. S. 130
Sachs, Karl Christian: Das Narrengericht zu Stockach – ein Bericht des k. k. österreichischen Oberamtsrats Raiser aus der Zeit 1799–1802. S. 131–135
Reichel, Emil F.: Laufnarr Emil F. Reichel. S. 135
Douglas: Laufnarr Dr. h. c. Graf Douglas, Langenstein. S. 135
Sommer: Laufnarr Pfarrer Sommer. S. 135
Bender, Gustav: Das hohe grobgünstige Narrengericht zu Stockach. S. 136–145
Müller, Gebhard: Laufnarr Dr. Gebhard Müller. S. 145
Walker, Cyril: Laufnarr C. Walker. S. 145
Krafft-Ebing, B. v.: Laufnarr B. v. Krafft-Ebing. S. 145
Berner, Herbert: Die Radolfzeller Fasnet. S. 146–149
Person, Karl: Laufnarr Karl Person. S. 149
Auer, Oskar: Die Narrenzunft Narrizella Ratoldi in Radolfzell. S. 150–152
Wetzel, Wilhelm: Die Fasnet in Engen. S. 153–168
Maier, Hans: D’Schnurrer. S. 168
Auer, Oskar: Das „Rothe Buch“ der Narrizella Ratoldi. S. 169–173
Bigott, Leo: Laufnarr Vicar Leo Bigott. S. 173
Presser, Eduard: Der Burggeist von Hohenkrähen. S. 174
Hammer, Louis: Laufnarr Louis Hammer. S. 174
Eiermann, Eugen: Meßkirch, seine Fasnacht, die Katzenzunft. S. 175–181
Sauter, Karl Georg: Aufforderung zum Eintrag ins Gästebuch der Katzenzunft Meßkirch. S. 181
Keller, Gottfried: Der Narr des Grafen von Zimmern. S. 182
Quenzer, Wilhelm: Die Fasnacht rund ums Bischofsmünster. S. 183–184
Straehl, Walter: Laufnarr Walter Straehl. S. 184
Allensbacher Volksfasnet. S. 185–186
Rothfelder, Hubert: Der Narrenverein Kamelia 1892 zu Tengen. S. 187–188
Bandel, Elisabeth: Der Tengener Narrenmarsch 1956. S. 188
Martin, Adolf: Die Volkertshausener Narrenzunft Rehbock. S. 189–190
Hansjakob, Heinrich: Ehrenlaufnarr Hansjakob. S. 190
Wikenhauser, Arnold: Die Welschinger Rolli-Zunft. S. 191–192
Riesterer, Albert: Mühlhauser Fasnacht. S. 193–194
Schwert, Karl-Erich: Die Narren. S. 194
Martin, Alfred: Torbehöckli von Ehingen im Hegau. S. 195–196
Sauter, Karl Georg: Meßkircher Kinderfasnet. S. 196
Krieg, Philipp: Die Narrenzunft Holzklötzle. S. 197–198
Dycke, Ernst: Lieber Poppele! S. 198
Schober, Bernhard: Storchenzunft Steißlingen. S. 199–200
Fröhlich, Walter: Kon hät Grund zum bräsele. S. 200
Schatz, Karl: Rettich-Zunft in Moos. S. 201–202
Dycke, Ernst: Text zum Poppele-Marsch. S. 202
Mutscheller, Viktor: Die Fasnacht in Stetten am kalten Markt. S. 203–206
Fröhlich, Walter: S’got degege. S. 206
Amtliche Bekanntmachungen über Fasnachtsveranstaltungen. S. 207–213
Fasnet-Rezepte. S. 214

 

»Hegau« 10 1960

Rothfelder, Hubert: Tengen – der Stammhof, das Sippendorf, die Sippe-Großmark. S. 221–229
Maurus, Otto: Der Gutshof Bühlarz auf dem Schienerberg als ehemaliger Fürstbischöflich-Konstanzischer Lehenhof im 17. und 18. Jahrhundert mit fünf Geschlechterfolgen Wieland. S. 230–238
Berner, Herbert: Das Rathaus zu Singen in Vergangenheit und Gegenwart (Teil 2). S. 239–256
Humpert, Theodor: St. Katharina am Überlingersee – aus der Geschichte einer Ödung auf dem Bodanrück. S. 257–263
Strabo, Walahfrid: Aus dem Schatzkästlein eines vergessenen Dichters unserer Heimat. S. 263
Schneider, Ernst: Heiden-Flurnamen. S. 264–276
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 5. Die Exklave in der Zeit von 1815 bis 1945. S. 277–284
Strabo, Walahfrid: Anakreontisches Lied (Rätsel). S. 284
Streit, Gertrud: 600 Jahre Kirche in Rielasingen – von der rosenegg’schen Hofkapelle aus dem Jahre 1360 zum Kirchenneubau 1960. S. 285–300
Strabo, Walahfrid: Gebet des Herrn. S. 300
Hofmann, Franz: Das moderne geologische Bild des Hegau-Vulkanismus. S. 301–313
Strabo, Walahfrid: An einen Freund. S. 313
Benzing, Alfred G.: Die Ackerunkräuter der Gemarkung Hemmenhofen (Untersee–Schienerberg). S. 314–320
Sutter, Otto Ernst: Johann Peter Hebel über den Rheinfall. S. 324
Baader, Emil: Minnesänger-Stube am Bodensee – Burkhart von Hohenfels zum Gedächtnis. S. 325–326
Eine Emil-Lugo-Stube für Stockach. S. 326–327
Frauenfelder, Reinhard: Eine Ansicht der Ruine Nellenburg vom Jahre 1842. S. 328–329
Strabo, Walahfrid: Von der Freude. S. 329

 

»Hegau« 11/12 1961

Schreiber, Walter: Höwen oder Hewen? eine notwendige Bereinigung. S. 5–12
Dobler, Eberhard: Die Herren von Friedingen als reichenauische Vögte von Radolfzell und Schienen. S. 13–27
Steinegger, Albert: Wie die Stadt Schaffhausen Randegg und Gailingen kaufen wollte. S. 28–34
Martin, Adolf: Wie die Volkertshausener Bürger beinahe Großgrundbesitzer geworden wären. S. 35–40
Funk, Albert: Die Figuren am nördlichen Seitenportal der Stadtkirche in Engen. S. 41–62
Dreher, Emil: Stadtkirche Engen – das nördliche Seitenportal. S. 63–69
Schwert, Karl-Erich: Heimatmuseum. S. 69
Motz, Paul: Das obere Schloss in Immendingen und seine Besitzer – ein Beitrag zur Burgengeschichte des reichsritterschaftlichen Adels im Kanton Hegau. S. 70–77
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 6. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 78–84
Hauser, E.: Der Einfluss der Realteilung auf die Flurgestaltung der Gemarkung Welschingen im Hegau. S. 85–91
Stoffler, Hans-Dieter: Die natürlichen Waldgesellschaften des Hegaus. S. 92–103
Schreiner, Albert: Goethes geologische Bemerkungen bei seiner Reise durch den Hegau. S. 104–107
Benzing, Alfred G.: Zur Ufer-Vegetation von Hemmenhofen. S. 108–112
Schwert, Karl-Erich: Mein Hegaudorf zur Nacht. S. 112
Beck, Alfons: Die Steinbrüche von Wiechs am Randen. S. 113–117
Zentner, Wilhelm: Joseph Viktor von Scheffel – eine Ehrenrettung. Ansprache bei der Scheffel-Gedenkfeier der Volkshochschule Radolfzell in Verbindung mit dem Volksbund für Dichtung am 12. April 1961 zum 75. Todestag des Dichters. S. 121–131
Scheffel, Joseph Victor von: Abendliche Kahnfahrt. S. 131
Vetter von der Lilie, Felix: St. Pirminius, Stadtpatron von Innsbruck. S. 132–135
Finckh, Ludwig: Hohenstoffeln. S. 135
Zimmermann, Josef: Kaspar Löhle von Wangen (1799–1878) und die Pfahlbauten am Untersee. S. 136–152
Finckh, Ludwig: Bodensee. S. 152
Weiner, Otto: Johann Georg Müller in Schaffhausen und der Hegau. S. 153–160
Ehrhardt, Wilhelm: Familiengeschichte und Stammbaum der Familie Zangerer in Radolfzell. S. 161–165
Berner, Herbert: Professor Heinrich Dannenbauer (1897–1961). S. 166
Diez, Theopont: Dr. Bernhard Dietrich (1897–1961). S. 167–169
Berner, Herbert: Hermann Pfoser (1897–1961). S. 169–170
Heim, Peter: Eigeltinger Glocken auf dem Hohentwiel. S. 171
Strack, Paul: Erinnerungen aus einer kleinen Stadt vor fünfzig Jahren. S. 171–173
Häusler, Johann: Die Gruft der Herren von Hausen und Stetten – Befund einer Besichtigung der Gruft in der Pfarrkirche zu Stetten a. k. M. am 21. August 1858. S. 174–176
Osann, Fritz: Weltgeschichte auf dem Gottmadinger Bahnhof. S. 176–177
Zimmermann, Josef: Emil Baader, dem badischen Heimatstubengründer, zum 70. Geburtstag 18. Februar 1961. S. 177

 

»Hegau« 13 1962

Berner, Herbert: Die beiden Grafen Franz I. Joseph und Franz II. Seraphicus Joseph von Enzenberg zu Singen. S. 7–57
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 7. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 58–60
Beck, Alois: Künstler und Kunsthandwerker in Langenstein und Orsingen. S. 61–98
Epple, Bruno: Merk’s. S. 101
Berner, Herbert: Hubert Rothfelder 80 Jahre. S. 102–103
Ruch, Franz Werner: Albert Funk 75 Jahre. S. 103–105
Lupfer, Kurt: Dr. med. Nathan Wolf 80 Jahre. S. 105–106
Stehle, Werner: Zum 70. Geburtstag von Dr. H. C. Paulssen. S. 107–108
Eiermann, Paula: Rückblick auf die 700-Jahrfeier der Stadt Meßkirch: kleine Stadt mit großer Vergangenheit. S. 109–111
Eiermann, Eugen: Das Meßkircher Heimatmuseum neu erstanden. S. 111–113
Eble, Alfred: Aus der Geschichte von Liptingen. S. 113–115
Eble, Alfred: Der Scheitelhochbehälter der Bodenseefernwasserleitung in Liptingen. S. 115

 

»Hegau« 14 1962

Zinsmaier, Paul: Schloss Hegne um 1600. S. 177–186
Frauenfelder, Reinhard: Der Hegau in der Schaffhauser Chronik von Johann Jakob Rüeger. S. 187–191
Epple, Bruno: D’Biine. S. 192
Beck, Alois: Künstler und Kunsthandwerker in Langenstein und Orsingen (Teil 2). S. 193–226
Beck, Alois: Künstler und Kunsthandwerker in Langenstein und Orsingen (Personen- und Ortsregister). S. 227–232
Steinegger, Albert: Die Zehntablösung in einigen südbadischen Gemeinden. S. 233–242
Epple, Bruno: De Wind. S. 242
Schneider, Ernst: Leibeigenenverzeichnisse der Herrschaft Langenstein aus dem Jahre 1618. S. 243–249
Epple, Bruno: Im Ried. S. 250
Epple, Bruno: Dinne. S. 250
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 8. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 251–256
Wagner, Hans: Die Heidenhöhlen (Heidenlöcher) bei Zizenhausen. S. 257–261
Epple, Bruno: Bildle vum See. S. 262
Humpert, Theodor: P. Meinrad Meichelbeck, der letzte Prior der Reichenau. S. 263–268
Schreiber, Walter: Heinrich Stickelberger aus Buch (Kt. Schaffhausen) und die Anfänge der Mundartforschung im Hegau. S. 269–285
Epple, Bruno: De Kriesebomm. S. 286
Epple, Bruno: Z’Nacht. S. 286
Brunner, Else: Von den Zigeunern im Hegau und anderswo. S. 287–302
Heisig, Walter: Hans Lochmann – sein Leben und sein Werk (1912–1953). S. 303–322
Riesterer, Albert: Freiherr Wilhelm von Hornstein (1873–1962). S. 323–324
Cohen, Hans Michael: 50 Jahre Aluminium-Walzwerke Singen – ein Rückblick auf die Werksgeschichte. S. 325–335
Benzing, Alfred G.: Zur Aussicht von der Schrotzburg. S. 336–338
Zimmermann, Josef: 75 Jahre Freie Stimme Radolfzell (1865–1941) – ein Beitrag zur Geschichte des Radolfzeller Druckerei- und Zeitungswesens. S. 339–344
Weiner, Otto: Randegger Jagd-Abenteuer Anno 1702. S. 345–346
Häusler, Johann: Ein alter Brief, der heute noch lesenswert ist. S. 346–348
Azone, Albert: Der verkannte Hegau. S. 348–350
Stolz, Dieter H.: Goldbacher Kapelle umfassend renoviert. S. 350–352

 

»Hegau« 15/16 1963

Rauh, Rudolf: Beziehungen zwischen dem Hegau, Oberschwaben und Vorarlberg. S. 5–26
Steinegger, Albert: Gailingen, Randegg und ihr Verhältnis zu Schaffhausen. S. 27–90
Dobler, Eberhard: Die Truchsessen und die edelfreien Herren von Krähen. S. 91–106
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 9. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 107–119
Finckh, Ludwig: Dass wir auf die Erde haben kommen dürfen. S. 120
Stolz, Dieter H.: Auf den Spuren von Popele-Namensträgern. S. 121–130
Schneider, Ernst: Eine unbekannte Quelle zur Geschichte der Herrschaft Rosenegg aus dem 15. Jahrhundert. S. 131–152
Müllerzell, Wilhelm: Pfahlbaureste der Pfahlbausiedlung Wangen. S. 153–161
Epple, Bruno: Dehom. S. 162
Huber, Alfred: Der Randen. S. 163–169.
Schwert, Karl-Erich: Dorfbrunnen im Hegau. S. 170
Dreher, Emil: Das Tympanon an der Pfarrkirche in Mühlhausen und die Figuren an der Fassade der Welschinger Pfarrkirche. S. 171–178
Adelung, Wolfgang: Das Pfleger-Orgelpositiv von 1661 in der Loreto-Kapelle bei Stockach. S. 179–186
Berner, Herbert: Die Radolfzeller Chronik des Clemens Hungerbiehler (1856–1859). S. 187–273
Tieck, Ludwig: Denkwürdige Geschichtschronik der Schildbürger. S. 274
Kiefer, Friedrich: Prof. Dr. Max Auerbach 85 Jahre alt. S. 275–277
Feger, Otto: Theodor Mayer 80 Jahre alt. S. 277–279
Berner, Herbert: Albert Riesterer 65 Jahre. S. 279–281
Schreiber, Walter: Dr. Friedrich Schelling (1905–1963). S. 281–282
Bächtold, Heinrich: Dr. h. c. Karl Sulzberger (1876–1963). S. 283–284
Fratzscher, A.; Berner, Herbert: Jan Thorbecke am 13. Oktober 1963 gestorben. S. 284–286
Baader, Emil: Josef Zimmermann 75 Jahre alt. S. 286–287
Schlegel, Friedrich: Sinn der Geschichte. S. 288
Gerber, Helmut; Münster, Sebastian: Summum Duellium und andere Hegauorte – aus der Kosmographie des Sebastian Münster (1489–1552). S. 289–292
Benzing, Alfred G.: Zur Fernsicht vom Aussichtspunkt Mistbühl am Schiener Berg (Gemarkung Hemmenhofen). S. 293–297
Weiner, Otto: Hundert Jahre Bahnlinie Waldshut–Konstanz. S. 298–305
Schreiber, Walter: Ein Singener Beitrag zum Deutschen Sprachatlas. S. 308–310
Zimmermann, Josef: Die Reichenauer Kindlebild-Kapelle. S. 310–311
Bevölkerungsstruktur nach den Personenstandsbüchern des Standesamtes Singen. S. 311–313
Zimmermann, Josef: Ein Hegauer Bauernsohn in der Riesengarde von Potsdam – vom (gemeinen) Leibgardisten zum Garde-Bataillons-Chirurgen. S. 313–314
Maus, Felix: Schulhausbau in Uttenhofen. S. 314–315
Uhl, Friedrich: Als in Böhringen noch eine Brauerei war. S. 315–316

 

»Hegau« 17 1964

Sangmeister, Edward: Die Stellung des Grabhügelfeldes von Mauenheim in der westlichen Hallstattkultur. S. 5–16
Schuler, Otto; Gerber, Helmut: Das Eisenwerk Zizenhausen – seine Geschichte von der Übernahme durch das Land Württemberg bis zu seiner Auflösung im Jahr 1866 (Teil 1). S. 17–32
Eble, Alfred: Zolltarif für das Zollamt zu Liptingen aus dem Jahre 1678. S. 33–39
Finckh, Ludwig: Bildnis – Gedichte und Worte von Ludwig Finkch. S. 40
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 10. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 41–44
Baumhauer, August: Im Vorland zwischen Wutach und Randen–Grenzlandschicksal des Klettgaus. S. 45–49
Finckh, Ludwig: Herr Ministerpräsident. S. 50
Götz, Franz: Wurde der Kartograph Martin Waldseemüller in Radolfzell geboren? S. 51–62
Stolz, Dieter H.: Jacob Picard, Persönlichkeit und Werk – Laudatio anlässlich der Verleihung des Bodensee-Literaturpreises der Stadt Überlingen am 14.6.1964. S. 63–72
Die Einwohner von Möggingen. S. 73–94
Azone, Albert: Der hohe Magistrat der Stadt Aach erlässt 1650 eine strenge Mühlenordnung. S. 95–104
Gramer, A.: Renovierung der Pfarrkirche zu Randegg. S. 105–109
Finckh, Ludwig: Aus dem letzten 54. Freundesbrief, Mitte Januar 1964. S. 110
Foerster, Hans: Ludwig Finckh zum Gedächtnis. S. 111
Finckh, Ludwig: Aus dem Trostbuch. S. 111
Finckh, Ludwig: Botschaft an den Hegau-Geschichtsverein Singen (Hohentwiel). S. 112
Finckh, Ludwig: Hegau. S. 112
Wetzel, Wilhelm: Abt Thomas Keller aus Engen. S. 113–114
Stolz, Dieter H.: Paul Sättele 80 Jahre alt – mit Ludwig Finckh stritt er um die Erhaltung des Hohenstoffeln. S. 115–116
Söll, Anton: Pfarrer Karl Geißler 75 Jahre. S. 116–118
Zimmermann, Josef: Vor 60 Jahren starb Gotthard Allweiler, der Gründer der Pumpenfabrik zu Radolfzell. S. 118–120
Schmid, Karl: Mühlhausen in den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. S. 121–126.
Weiner, Otto: Das Randegger Bad. S. 127–129
Berner, Herbert: Hegau-Tagung in Radolfzell. S. 129–130
Humpert, Theodor: Schloss Königsegg auf der Reichenau. S. 130–132
Zimmermann, Josef: Das erste (älteste) Auto im Thurgau und Hegau (1895) – eine Erinnerung an Fritz Gegauf von Wahlwies (Hegau), den Gründer der Bernina-Nähmaschinenfabrik Gegauf in Steckborn (Thurgau). S. 132–134
Steinegger, Albert: Ein Zehntstreit zu Wiechs. S. 134–136
Pfannendörfer, August: Baugeschichtliche Studien am Radolfzeller Münster. S. 136–140
Berner, Herbert: Das Wappenbuch des Kreises Konstanz. S. 140–143
Weiner, Otto: Carl Ritter im Hegau. S. 143–144
Rauch, Julius: Aus den Aufzeichnungen des Alt-Ratschreibers Julius Rauch in Homberg-Münchhof 1938. S. 147–153

 

»Hegau« 18 1964

Guyan, Walter Ulrich: Die steinzeitlichen Moordörfer im Weier bei Thayngen. S. 191–224
Beck, Alfons: Das spätrömische Kastell Burg von Stein am Rhein. S. 225–236
Zinsmaier, Paul: Notizen zur Bau- und Kunstgeschichte der Propstei Öhningen. S. 237–242
Frauenfelder, Reinhard: Junker Alexander Ziegler von Schaffhausen als Herr von Hilzingen (1652–1658). S. 243–253
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: Januar, Februar. S. 254
Diesbach, Alfred: Die ersten Beziehungen der Stadt Konstanz zum Dorfe Wollmatingen. S. 255–266
Schuler, Otto; Gerber, Helmut: Das Eisenwerk Zizenhausen – seine Geschichte von der Übernahme durch das Land Württemberg im Jahre 1806 bis zu seiner Einstellung 1866 (Teil 2). S. 267–288
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 11. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 289–299
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: März, April. S. 300
Eble, Alfred: Die Ablösung der Herrenfrondienste in den ehemals nellenburgischen Kameralorten. S. 301–305
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: Mai, Juni. S. 306
Harder, Emil: Die Einwohner von Möggingen (Teil 2). S. 307–327
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: Juli, August. S. 328
Streit, Gertrud: Krummstab und Rad, die Symbole der Geschichte von Arlen. S. 329–353
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: September, Oktober. S. 354
Stemmer, Ferdinand: Im Schatten der alten Orsinger Mühle – eine Häuser- und Familiengeschichte. S. 355–373
Epple, Bruno: Monatsgedichte in Radolfzeller Mundart: November, Dezember. S. 374
Finckh, Konrad: Schloss Gailingen am Hochrhein. S. 375–378
Schläger, Herbert: Ernst Bacmeister zum 90. Geburtstag. S. 379–381
Schuhmacher, Hans: Heimatforscher Alfons Beck 75 Jahre. S. 381–382
Hirschbühl, Helmut: Generaldirektor Johann Georg Fahr, Gottmadingen, 60 Jahre. S. 382–383
Müller, Wolfgang: Professor Dr. Hermann Ginter 75jährig. S. 383–384
Bader, Karl Siegfried: Zum Tode von Karl Freiherrn von Hornstein. S. 385–386
Berner, Herbert: Theodor Humpert 75 Jahre. S. 387–388
Müllerzell, Wilhelm: August Pfannendörfer – ein feinfühliger Maler des Untersees. S. 388–391
Schlegel, Berthold: Der Dichter Wilhelm von Scholz wurde 90. S. 391–393
Hug, Albert: Wie der Karolihof bei Ramsen zu seinem Namen kam. S. 394
Heidegger, H.: Die Pfarrchronik von Schwandorf. S. 395–396
Weiner, Otto: Niederwerfung der Badischen Revolution 1849 in Büsingen. S. 396
Buck, Hans: Von der Bauernbank zur Spar- und Kreditbank Radolfzell. S. 396–397
Gunst, Konrad: Das Konstanzer Konzil von 1414–1418 – ein kurzer Überblick über Verlauf und Ergebnis der 550-Jahrfeier. S. 397–400

 

»Hegau« 19 1965

Benzing, Alfred G.: Die naturräumliche Gliederung des Hegaus – mit acht Abbildungen vom Verfasser. S. 9–24
Sangmeister, Edward: Der Hegau in Jungsteinzeit und Frühbronzezeit. S. 25–41
Rüeger, Johann J.: Von dem Hegöw und der alten Pfarr Büesingen, darin die Stat Schaffhusen gelegen. S. 42
Schneider, Ernst: Flurnamen des Hegaus als Geschichtsquelle. S. 43–52
Schreiner, Albert: Angelpunkte geologischer Erkenntnisse im Hegau. S. 53–55
Pfulendorff. S. 56
Berner, Herbert: Die Landgrafschaft Nellenburg und die Reichsritterschaft des Kantons Hegau-Bodensee. S. 57–86
Götz, Franz: Die Bedeutung der Hegauer Archive für die landeskundliche und heimatgeschichtliche Forschung. S. 87–102
Götz, Franz: Radolfzell, Geschichte und Stadtbild. S. 103–109
Röder, M.: Die Nellenburg. S. 110
Wagner, Hans: Aus Stockachs Stadtgeschichte. S. 111–119
Hegow–Hegau. S. 120
Berner, Herbert: Alte Siedlung–junge Stadt am Hohentwiel. S. 121–134
Wetzel, Wilhelm: Engen und seine städtischen Rechte. S. 135–145
Schönhuth, Ottmar Friedrich Heinrich: Hohenhöwen. S. 146
Preuschen, Albert: § 97. Der alemannische Theil unseres Vaterlandes. Die Gaue – aus: Badische Geschichte mit steter Beziehung auf die gemeinsame Geschichte der Teutschen. S. 146
Rothfelder, Hubert: Tengen – Stadt- und Burganlage, Stadt- und Marktrecht. S. 147–153
Huhn, Eugen: Das Hegau, oder Höhgau – aus: Das Großherzogtum Baden. S. 154
Brintzinger, Ottobert L.: Beiträge zur Geschichte der Exklave Büsingen: 12. Die Exklave in der Zeit von 1815–1945. S. 155–177
Schönhuth, Ottmar Friedrich Heinrich: Höhgau – aus: Neuer Führer um den Bodensee und zu den Burgen des Höhgaus. S. 178
Gerber, Helmut: Exkursion nach dem Schiener Berg anlässlich der Tagung des Alemannischen Instituts Freiburg am Samstag, den 25. April 1964, in Radolfzell. S. 179–181
Berner, Herbert: Fahrt in den unbekannten Hegau. S. 182–183
Scheffel, Joseph Victor von: Der Hohentwiel – aus: Ekkehard. S. 184

 

»Hegau« 20 1965

Bader, Karl Siegfried: Zehn Jahre Hegau-Geschichtsverein. S. 193–202
Hofmann, Franz: Hegauvulkanismus und Alpenfaltung. S. 203–211
Sinn der Geschichte. S. 212
Hug, Albert: Eine erfolgreiche diplomatische Mission am Hofe zu Wien durch den zürcherischen Unterhändler Minister Joh. Heinrich Ott (1769/70). S. 213–225
Seiterich, Ludwig: Warum lassen wir es zu. S. 226
Schneider, Ernst: Heiratsausstattung des Balthasar von Hornstein für seine Tochter Anna (1596). S. 227–231
Arnim, Achim von: Der Rhein findet erst im Bodensee seinen rechten Boden – aus: Der Kronenwächter. S. 232
Bohnstedt, Franz: Die Klausburg, eine unbekannte Burgstelle im Kreis Stockach. S. 233–241
Schnee, Heinrich: Bericht von Elkan Reutlinger, Hoffaktor des Badischen Hofes. S. 242
Diesbach, Alfred: Das Konstanzer Wochenblatt 1832–1833 – das Porträt einer kämpferischen Zeitung. S. 243–275
Heimpel, Hermann: Geschichtsvereine einst und jetzt. S. 276
Schuler, Otto; Gerber, Helmut: Das Eisenwerk Zizenhausen (Teil 3: Schluss). S. 277–300
Osann, F. K.: Das Archiv Weitenburg – eine Fundgrube für geschichtliche Quellen aus dem Hegau. S. 301–306
Sauter, Artur: Auswandererschicksal in Amerika – 100jährige Briefe Meßkircher Bürger. S. 307–341
Heimpel, Hermann: Geschichtsvereine einst und jetzt. S. 342
Hänel, Berthold: Neunzig Jahre Schiesser. S. 343–350
Schreiber, Walter: Sammlung der Hegau-Flurnamen (Fortsetzung). S. 351–358
Mayer, Theodor: Professor Dr. Dr. h. c. Franz Beyerle 80. S. 359–361
Schlegel, B.: Oberarchivrat Dr. Dr. Otto Feger 60. S. 361–362
Azone, Albert: Zum 80. Geburtstag von Pfarrverweser O. Kaiser in Volkertshausen. S. 362–365
Berner, Herbert: Zum 100. Geburtstag von Dr. Albrecht Freiherrn von Stotzingen. S. 365–369
Gerber, Helmut: Die Alexander-von-Humboldt-Medaille für Altforstmeister Arthur Ühlinger. S. 370–371
Schadelbauer, Karl: Eine Urkunde Kaiser Friedrichs III. für Hohen-Krähen und Mägdeberg. S. 372–373
Schadelbauer, Karl: Die gemein Gesellschaft im Hegau 1421. S. 373–374
Götz, Franz: Der älteste Anschlag über Schloss und Gut Langenstein im Hegau (ca. 1537). S. 374–376
Schäfer, Wilhelm: Bericht über das spätgotische Relief Mariä Tod und über die Pfarrkirche zu Winterspüren, in der sich das Bild befindet. S. 376–377
Weiner, Otto: Zur Mundart in Büsingen. S. 377–378
Zimmermann, Josef: Die St. Anna-Kapelle am ehemaligen Landhag zwischen Radolfzell und Markelfingen. S. 384–387
Sutter, Otto Ernst: Hansjakob im Hegau. S. 387–391

 

»Hegau« 21/22 1966

Dobler, Eberhard: Der hegauische Besitz des Klosters St. Gallen im 8. Jahrhundert – sein Umfang und seine Herkunft. S. 7–36
Bernhard, Wilhelm: Wald und Waldeigentum auf dem Bodanrück bis zur Auswirkung des Badischen Forstgesetzes von 1833 – Beitrag zur Forstgeschichte des westlichen Bodenseeraumes. S. 37–68
Schwarzmaier, Hans Martin: Die Familie Vogt in Radolfzell und ihre geistlichen Stiftungen. S. 69–80
Krezdorn, Siegfried: Hegauer ortsgeschichtliche Miszellen. S. 81–91
Weiner, Otto: Christoph Wilhelm Hufeland und Johann Georg Müller in Schaffhausen. S. 92
Gerber, Helmut: Naturschutz. S. 92
Friesländer-Bloch, Berty: Es war einmal! – eine jontefdige Reminiszenz aus dem alten Gailingen. S. 93–103
Stettner, Walter: Nellenburg in Ebingen, Kreis Balingen. S. 104
Weingartner, Wilhelm: Wie Walahfrid Strabos Entwurf vom Zusammenbruch des Karolingerreiches und -hauses 841 plötzlich endete. S. 105–111
Schnee, Heinrich: Beamtentum und Verwaltung im Zeitalter des Absolutismus – aus: Die Hoffinanz und der moderne Staat. S. 112
Diesbach, Alfred: 1847 – ein Jahr wirtschaftlicher Zusammenbrüche. S. 113–126
Moos-Moore, S.: Belege zur Hungersnot in Konstanz und im Hegau 1564 und 1812. S. 127–131
Bader, Karl Siegfried: Warnendes Beispiel für Vernichtung von Geschichtsquellen. S. 132
Weiner, Otto: Die Bergschlösser und hohen Hübel – Reiseberichte aus dem Hegau. S. 133–158
Leiber, Rudolf; Leiber, Moritz: Ahnengeschichte der Leiber-Familien in Oberbaden. S. 159–209
Schadelbauer, Karl: Ein Schreiben an Herzog Sigmund von Österreich wegen der Herrschaft Hewen. S. 210
Müllerzell, Wilhelm: Albert Fierz (1861–1913). S. 211–214
Steinert, Herbert: Konrad Gunst 70 Jahre alt. S. 215–216
Berner, Herbert: Peter Heim (1998–1965). S. 216–217
Zentner, Wilhelm: Frieda Kwast-Hodapp, eine Pianistin aus dem Hegau. S. 217–219
Greuter, Erich: Traugott von Stackelberg zu seinem 75. Geburtstag am 18. März 1966. S. 220–222
Berner, Herbert: Hans Wagner 75 Jahre. S. 222–223
Berner, Herbert: Öhninger Gemeinden. S. 224
Rothfelder, Hubert: Beuren am Ried. S. 224–226
Rothfelder, Hubert: Aus der Geschichte von Büßlingen. S. 226–230
Zur Geschichte von Denkingen. S. 230–232
Rothfelder, Hubert: Aus der Geschichte von Watterdingen. S. 232–237
Leisi, Ernst: Sepling. S. 237–239
Frauenfelder, Reinhard; Kläui, Hans: Hinweise auf die Ortschaften und Wüstungen im Kanton Schaffhausen. S. 239–240
Link, Julius: Kirche zu Friedingen. S. 241–245
Koberg, Gerda: Verkehr und Landschaftsschutz – 120 Jahre Straße Überlingen–Ludwigshafen. S. 246–251
Hug, Albert: Schicksale unserer Grenzbevölkerung während des Dreißigjährigen Krieges – aus Winzens Chronik. S. 252–254
Arndt, Erich: Der Gartenbau im Kreis Konstanz. S. 254–259
Humpert, Theodor: Das Bürgle auf der Insel Reichenau. S. 261–265
Stoffler, Hans-Dieter: Die Besoldung des gräflich enzenbergischen Försters in Singen im Jahre 1813. S. 265–267
Kaller, Gerhard: Eine Automobilbahn mit Luftleitung durch die Höri – ein interessantes Verkehrsobjekt aus dem Jahre 1902. S. 268–269
Sutter, Otto Ernst: Gemeinschaft der Reichsstädte in Baden-Württemberg. S. 269–270
Zimmermann, Josef: Warum die Horner in der Höri den Scherznamen Heufresser bekamen – eine volkskundliche Studie. S. 270–271
Zimmermann, Josef: Im Summer evangelisch – im Winter katholisch. S. 271
Maurer, Helmut: Das Archiv der Freiherren von Reischach im Schloss zu Schlatt unter Krähen: Inventar der Urkunden, Bände und Akten (Teil 1). S. 1–40

 

»Hegau« 23/24 1967

Hils, Kurt: Die Grafen von Nellenburg und der Hegau im 11. Jahrhundert. S. 7–25
Zimmermann, Jörg: Eine Ortsneckerei in alemannisch-schwäbischer Mundart (aus Sipplingen am Überlinger See). S. 26
Dobler, Eberhard: Der Staufen – eine Zähringerburg im Hegau. S. 27–36
Hug, Albert: Die Incameration von Ramsen. S. 37–51
Schneider, Ernst: St. Magnusstab. S. 52
Diesbach, Alfred: Die Halbinsel Höri und die Insel Reichenau in den Jahren 1848 und 1849 – verfassungstreue Bürgermeister und Beamter werden ausgezeichnet, revolutionäre Jungbürger verweigern den Wehrdienst. S. 53–63
Röpke, Wilhelm: Es gibt heute eine bestimmte Art – aus: Torheiten der Zeit. S. 64
Schneider, Ernst: Hinterlassenschaft des Laux Dietrich von Reischach zu Mägdeberg (1621). S. 65–84
Heidegger, Heinrich: Aus der Geschichte Schwandorfs. S. 85–122
Leiber, Rudolf: Ahnengeschichte der Leiber-Familien in Oberbaden (Teil 2). S. 123–159
Röpke, Wilhelm: Wir fragen uns – aus: Torheiten der Zeit. S. 160
Stoffler, Hans-Dieter: Über die wichtigsten natürlichen Waldgesellschaften des Hegaus, dargestellt am Beispiel der Umgebung Singens und Engens. S. 161–194
Schreiner, Albert: Geologische Ergebnisse der Thermalwasserbohrung Singen 1966. S. 195–204
Hirtler, Franz: Zum 70. Geburtstag von Hermann Ambrosius. S. 205–206
Bechler, Wilhelm: Carl Diez – 90 Jahre Zeitgeschichte. S. 207–215
Lang, Erich: Dr. Dr. h. c. Friedrich von Engelberg, Reute bei Böhringen. S. 216–220
Schlegel, Berthold: Werner Schenkendorf 1967 †. S. 221
Bächtold, Arnold: Heinrich Waldvogel, Stadtarchivar von Stein am Rhein. S. 222–223
Schlegel, Berthold: Zum Tode von Otto Weiner. S. 224
Rürup, Reinhard: Emanzipation der Juden in Baden 1782–1862. S. 225–238
Schadelbauer, Karl: Quellen zur Geschichte der Stadt Aach im Hegau. S. 239–246
Humpert, Theodor: Haus Eilandsfrieden auf der Insel Reichenau. S. 246–251
Eble, Alfred: Zu den Schlachten von Ostrach und Stockach im März 1799. S. 251–255
Azone, Albert: Die Kirchen der Stadt Aach, insbesondere ihre Güter, Stiftungen und Einkünfte im 16. Jahrhundert. S. 255–269
Schreiber, Walter: Sammlung der Hegau-Flurnamen (Fortsetzung). S. 273–281
Weiner, Otto: Maria Theresia: Unterricht bei Unfällen, Anno 1769. S. 282–283
Zimmermann, Josef: Vom Zwiebelbau am Bodensee seit 1200 Jahren – das Zwiebel- oder Bölleland Höri, Zwiebelmärkte in Konstanz, Rorschach und Schaffhausen. S. 283–284
Maurer, Helmut: Das Archiv der Freiherren von Reischach im Schloss zu Schlatt unter Krähen: Inventar der Urkunden, Bände und Akten (Teil 2). S. 41–80

 

»Hegau« 25 1968

Jänichen, Hans: Zur Geschichte des Landgerichts im Hegau und im Madach anhand eines neuentdeckten Auszugs aus dem Achtbuch. S. 7–24
Tesdorpf, Jürgen C.: Zur Frage der keltorömischen Bevölkerungsreste und der fränkischen Einflussnahme im Hegau. S. 25–63
Weiner, Otto: Verklungene Welt. S. 64
Sauter, Gottfried: Jagdbarkeit, Jagd und Wildschäden in den alten Ämtern Blumenfeld und Tengen. S. 65–85
Radolfzeller Hausherrenfest. S. 86
Götz, Franz: Österreichisches Schlösschen in Radolfzell a. B. – Literatur und archivalische Belege zur Baugeschichte. S. 87–94
Schulze-Battmann, Elfriede: Österreichisches Schlösschen in Radolfzell a. B. – Baugeschichte, Instandsetzungen, kunsthistorische Würdigung. S. 95–107
Schadelbauer, Karl: König Sigmund befiehlt Caspar von Klingenberg die Wiederlösung der Stadt Stein (1425). S. 108
Heidegger, Heinrich: Aus der Geschichte Schwandorfs (Teil 2). S. 109–144
Bohnstedt, Franz: Die Burgstelle bei Mahlspüren im Tal, Kreis Stockach. S. 145–152
Frauenfelder, Reinhard: Geschichte der St. Laurentiuskirche von Riedheim im Hegau. S. 153–170
Frauenfelder, Reinhard: Register des Pfarrarchivs Riedheim im Hegau. S. 171–189
Maus, Albert: Aus der Geschichte der Gemeinde Beuren am Ried. S. 190
Bernhard, Wilhelm: Sehenswerte und denkwürdige Baumgestalten und Waldbestände auf dem Bodanrück. S. 191–209
Würtenberger, K. F.: Gruß an die Heimat. S. 210
Müller, Anneliese: Das Engener Siechenurbar. S. 211–219
Schwert, Karl-Erich: Neujahrsspruch – Die Jahresrechnung. S. 220
Nachrufe auf den Bürgermeister Hermann Albrecht. S. 221–225
Wolf, Richard: Freiherr Nikolaus von und zu Bodman 65 Jahre. S. 226–227
Berner, Herbert: Geistlicher Rat Stadtpfarrer Adolf Engesser im Ruhestand. S. 228–230
Schlagenhauf, Kurt; Bach, Eugen: Arbeitsminister a. D. Ermin Hohlwegler, Neuhausen. S. 230–233
Zimmermann, Josef: Wilhelm Müllerzell 75 Jahre. S. 233–235
Rihm, Johanna: Der Maler Alex Rihm (1904–1944). S. 235–238
Grimm, Wilhelm: Arbeitsminister a. D. Josef Schüttler 65 Jahre alt. S. 238–241
Hensler, Ernst: Landrat Dr. Ludwig Seiterich im Ruhestand. S. 241–249
Epple, Bruno: Geistlicher Rat Josef Zuber, Münsterpfarrer zu Radolfzell. S. 250–252
Diesbach, Alfred: Konstanz und das Hambacher Fest. S. 253–255
Hug, Albert: Zur Geschichte der Höfe Ober- und Unterwald (Hemishofen). S. 258–260
Denzel, Otto: Randegg im Dreißigjährigen Krieg 1618–1648. S. 260–263
Adler, Bernhard: Die Renovation der Laurentiuskirche in Riedheim. S. 263–265
Schreiber, Walter: Sammlung der Hegau-Flurnamen (Fortsetzung). S. 265–274
Buck, Hans: Ursprung der Raiffeisen-Organisation und deren heutiger Stand im Kreis Konstanz. S. 274–276
Rothfelder, Hubert: Die Volksbank Tengen. S. 276–278
Mollweide, Werner: Staatliche Denkmalpflege um Stockach. S. 278–287
Schadelbauer, Karl: Regierungs-Einsprüche gegen den Verkauf von Bodman (1644), Randegg (1636/38) und Schlatt. S. 287–288
Kaller, Gerhard: Karlsruhe–Zwingenberg–Langenstein – Etappen der Abdankung des Großherzogs von Baden im November 1918. S. 289–291
Kimmig, Wolfgang: Erinnerungen an Ludwig Finckh. S. 292–293
Maurer, Helmut: Das Archiv der Freiherren von Reischach im Schloss zu Schlatt unter Krähen: Inventar der Urkunden, Bände und Akten (Teil 3: Personennamen- und Ortsnamenregister). S. 81–100

 

»Hegau« 26 1969

Dobler, Eberhard: Die Herren v. Friedingen als Nachfahren der Herren von Mahlspüren und der Grafen von Nellenburg. S. 7–46
Gindele, Corbinian: Die Familie v. Liebenfels-Schindelin im Hegau und am Oberrhein. S. 47–67
Tesdorpf, Jürgen C.: Die Wüstungen im Hegau und ihre Bedeutung für die Siedlungsforschung: 1. Die ingen- und heim-Wüstungen. S. 69–115
Schadelbauer, Karl: Vom Hohentwiel (1521). S. 116
Schneider, Ernst: Hinterlassenschaft des Balthasar und Hans Erhard von Hornstein zu Hohenstoffeln (1616 und 1626). S. 117–143
Kraus, Joh. Adam: War Poppele ein Herr von Reischach? S. 144
Diesbach, Alfred: Der Bodanrück zu Beginn der badischen Volkserhebungen – Verfolgtenschicksale aus dem Hegau und aus dem Linzgau. S. 145–166
Thöne, Friedrich: Veduten der Stadt Konstanz von Hartmann Schedel bis Merian und Wolfgang Spengler – Verfolgtenschicksale aus dem Hegau und aus dem Linzgau. S. 167–178
Sauter, Gottfried: Keltoromanische Reste? S. 179–191
Krezdorn, Siegfried: Zur Geschichte der Nellenburg im 30jährigen Krieg. S. 192
Krezdorn, Siegfried: Zur Geschichte der Nellenburg. S. 212
Pröbstl, Ernst: Graf Lennart Bernadotte 60 Jahre. S. 213–214
Berner, Herbert: Dr. Johannes Graf von und zu Bodman 70 Jahre. S. 214–216
Reindl, Ludwig Emanuel: Zum Gedenken an Otto Dix. S. 217–219
Zimmermann, Josef: Robert Gerwig – der erste, aber vergessene Ehrenbürger der Stadt Radolfzell. S. 219–224
Wandel, Günter: Otto Marquard – der kämpferische Friedensmaler. S. 224–227
Simon, Hugo: Dr. Franz Schürholz 75 Jahre. S. 227–229
Brückner, G. H.: Münzfund in Bodman. S. 246–247
Weingartner, Wilhelm: Die Abtei Reichenau tauscht Grüße mit St. Gallen. S. 247–249
Schneider, Ernst: Über Birnensorten in Hegauer Flurnamen. S. 249–250
Schreiber, Walter: Beobachtungen an Gewässernamen der Gemarkung Öhningen und Umgebung. S. 250–263
Humpert, Theodor: St. Katharina am Überlingersee – aus der Geschichte einer Ödung auf dem Bodanrück. S. 263–267
Denzel, Otto: Von Randeggs früherem Weinbau. S. 268–269
Schadelbauer, Karl: Der Hohentwielische Receß von 1644. S. 269–273
Schadelbauer, Karl: Ein Streit um einen Fortificationsbau 1655/56. S. 273–277
Ruh, Max: Auszüge aus Schaffhauser Zeitungen. S. 277–280
Krezdorn, Siegfried: Zur Geschichte der Stadt Engen im Dreißigjährigen Krieg 1618–1648. S. 280–281
Krezdorn, Siegfried: Johann Friedrich Ebinger von der Burg, fürstenbergischer Obervogt der Herrschaft Hewen und Engen. S. 282–285
Denzel, Otto: Von Randegger Auswanderern. S. 286–289
Götz, Franz: Französische Truppen in Öhningen – ein Augenzeugenbericht aus dem 2. Koalitionskrieg. S. 289–295
Handloser, Joh.: Einiges über die Anfänge der Volksschule in Überlingen am Ried. S. 295–297

 

»Hegau« 27/28 1970/71

Danner, Wilfried: Die Reichsritterschaft im Ritterkantonsbezirk Hegau in der zweiten Hälfte des 17. und im 18. Jahrhundert – sozialgeschichtliche Untersuchungen über die Reichsritterschaft im Hegau auf Grund von Familienakten der Freiherren von Bodman, der Freiherren von Hornstein und der Freiherren von Reischach. S. 7–105
Dutzi, Fridolin: Über Tradition in der heutigen Zeit. S. 106
Dobler, Eberhard: Ein Gedenkeintrag der Kammerboten und Markgraf Luitpolds von Bayern in St. Gallen. S. 107–112
Kulenkampff, Angela: Die Grafen von Nellenburg in den Diensten Habsburgs. S. 113–129
Ein Weiblein schnitt Brot mit silbernem Messer – eine Sage vom alten Schloss zu Mahlspüren im Tal. S. 130
Schreiber, Walter: Das älteste Urbar des Enzenberg-Archivs als agrar- und sprachgeschichtliches Dokument. S. 131–137
Gschlecht, Alfred: Eine alte Brücke in Watterdingen. S. 138
Frauenfelder, Reinhard: Beiträge zur Kirchengeschichte von Hilzingen. S. 139–158
Schäfle, Wilhelm: Aus der Winterspürer Kirchengeschichte. S. 159–178
Kublick, Helmut: Zur Geschichte von Wollmatingen. S. 179–205
Schadelbauer, Karl: Ein Anschlag auf die Schiffe von Radolfzell (1468). S. 206
Beck, Alois: Künstler und Kunsthandwerker in Langenstein und Orsingen. S. 207–252
Steinemann, Ernst: Hohentwieler Glocke in Herblingen. S. 252
Marquardt, Helmut: Aus der Geschichte des Hauptzollamtes Singen – ein Beitrag zur Hegauer Zollgeschichte. S. 253–295
Gleichenstein, Elisabeth von: Nachprägung des Konstanzer Goldguldens von 1513–1536. S. 296
Bernhard, Wilhelm: Ferdinand Halm – Berufs- und Lebensbild eines unbekannten badischen Forstbeamten der Biedermeierzeit. S. 297–313
Schwert, Karl-Erich: Hilzinger Federhanselelied. S. 314
Sauter, Gottfried: Über den Dorfplatz. S. 315–324
Mauz, Joseph: Über die physikalisch-chemischen und bakteriologischen Vorgänge und Veränderungen des bei Immendingen-Fridingen versinkenden Donauwassers bis zur Aachquelle. S. 325–334
Mäußnest, Otto: Erdmagnetische Messungen im Hegauvulkangebiet. S. 335–338
Berner, Herbert: Adolf Armbruster 80 Jahre. S. 375–378
Dobler, Eberhard: Professor Karl Siegfried Bader 65 Jahre. S. 378–380
Reindl, Ludwig Emanuel: Ich denke an Erich Heckel. S. 380–384
Häusler, Werner: Oberbürgermeister i. R. Dr. Franz Knapp 90 Jahre alt. S. 384–385
Ambroisus, Hermann: Helene Roth 75 Jahre alt. S. 386–387
Roth, Helene: Wie ein Maler den Hegau sieht! S. 388–389
Schneider, August: Präsident August Schneider aus Tengen. S. 389–394
Leberecht, Frank: Robert Seyfried 65 Jahre. S. 394–397
Baier, Herbert: Traugott von Stackelberg – baltischer Edelmann im Hegau. S. 398–400
Berner, Herbert: Paul Weber – Obstbauer, Politiker, Prähistoriker und Kunstfreund in Bodman. S. 400–407
Finckh, Konrad: 20 Jahre Denkmalpflege im Kreise Konstanz. S. 408–414
Armbruster, Ludwig: Die Burgruine Wartenberg. S. 415–418
Armbruster, Ludwig: Wasserschloss Schopfeln auf der Reichenau. S. 418–422
Wagner, Hans: Eine Stockacher Brücke in Alt-Singen. S. 422–423
Hirscher, Peter: Freudental auf dem Bodanrück. S. 423–434
Schneider, Ernst: Zu den Flurnamen von Überlingen am Ried. S. 435–436
Schreiber, Walter: Sammlung der Hegau-Flurnamen (Fortsetzung). S. 436–437
Berner, Herbert: 90 Jahre Spar- und Kreditbank eGmbH. Bodman. S. 437–439
Fahr, Helmuth: 100 Jahre Maschinenfabrik Fahr AG. S. 439–443
Krezdorn, Siegfried: Die Herren von Heudorf in Boll. S. 444–448
Azone, Albert: Hohenzollerngräfin Helene, die interessanteste Bürgerin von Aach. S. 448–450
Friesländer, Berty: Jiskor – zu deutsch: Zum Gedenken an Gailingen. S. 450–453
Diesbach, Alfred: Konstanz während der zweiten badischen Volkserhebung im September 1848. S. 453–458
Bäurer, Hans-Günther: Einem geehrten Publikum zur Kenntnis – ein Streifzug durch die Heimatzeitung der Stadt Stockach von 100 Jahren. S. 458–464
Ehrhardt, Wilhelm: Geschichte des Mettnau-Gymnasiums in Radolfzell. S. 465–473
Poppele im Eberbacher Stadtwald. S. 477

 

»Hegau« 29/30 1972/73

Krezdorn, Siegfried: Die letzten Grafen von Nellenburg. S. 7–56
Eitel, Peter: Studien zur Geschichte der Pest im Bodenseeraum unter besonderer Berücksichtigung der Konstanzer Pestepidemie von 1611. S. 57–89
Vom Poppele – aus: Beschreibung des Oberamts Tuttlingen. S. 90
Danner, Wilfried: Studien zur Sozialgeschichte einer Reichsritterschaft in den Jahren der Mediatisierung – Entwicklung der politischen und wirtschaftlichen Stellung der Reichsfreiherren von und zu Bodman 1795–1825. S. 91–128
Aerni, René: Ein Öhninger Gantprozess im 16. Jahrhundert – ein Urteilsbrief aus dem Jahre 1558. S. 129–148
Wagner, Hans: Stockacher Scharfrichter. S. 149–163
Koberg, Gerda: Von der Schiffahrt zu Ludwigshafen. S. 165–178
Riesterer, Albert: Das Kirchlein vom hailgen Creutz zu Dingelsdorf-Oberndorf – Renovation 1969. S. 179–189
Baader, Alois: Die Hegauer Maler Bieg. S. 190
Fuchs, Ernst: Besondere Ausdrücke und Wendungen der Stockacher Mundart. S. 191–204
Stokar, Karl: Die Stocker von Barzheim, ein altes Geschlecht aus dem Hegau – Stockar, Stokar von Neuforn, von Stockar-Scherer-Castell. S. 205–215
Mann, Golo: Entfremdung ist heute ein Modewort – aus: Radikalisierung und Mitte. S. 216
Trotha, Klaus von: Gedenken an Waldemar Besson. S. 257–258
Moore-Moos, S.: Die Lebensgeschichte bedeutender Männer von Randegg. S. 258–276
Zimmermann, Jörg: Richard Stocker, der einst berühmte Hegau-Sänger – er starb vor 55 Jahren. S. 276–277
Wetzel, Wilhelm: Das Krenkinger Schloss in Engen. S. 278–283
Geschichtliche Aufzeichnungen über das ehemalige Schloss Blumenfeld. S. 284–287
Götz, Franz: Das Schlössle in Ludwigshafen am Bodensee. S. 287–290
Baader, Alois: Die Lupfenkapelle und die Talkapelle bei Engen – ein Ring von Kapellen. S. 290–296
Brückner, G. H.: Bemerkungen zur nach-karolingischen Besiedlung Bodmans in der Ortsregion Weileräcker. S. 297
Schneider, Ernst: Die Bedeutung historischer Flurnamenformen. S. 297–300
Schneider, Ernst: Ufgend und Verwandtes in Hegauer Flurnamen. S. 300–302
Schreiber, Walter: Singener oder Singemer, was ist richtig? S. 303–304
Frauenfelder, Reinhard: Einige Chronogramme im Hegau. S. 304–305
Schadelbauer, Karl: Herzog Sigmund verlegt einen Tag von Radolfzell nach Basel (1468). S. 305–306
Krezdorn, Siegfried: Adam Keller, Verwalter in Nellenburg. S. 307–308
Eble, Alfred: Eine Mainwanger Steuerveranlagung aus dem Jahre 1604. S. 308–316
Wipf, Hans Ulrich: Johannes von Müller und die Frage des Erwerbs von Büsingen durch Schaffhausen. S. 316–318
Ruh, Max: Durchreise der Erzherzogin Marie Antoinette durch den Hegau – Complimentierung durch die Stadt Schaffhausen in Stockach. S. 318–324
Sauter, Gottfried: Ist die Tengener Burghalde ein Altvulkan. S. 324–325
Azone, Albert: Forscher C. F. Wehrle als Beneficiat in Pfohren, Frühmesskaplan zu Steißlingen, Pfarrverweser in Wiechs a.R. und Kaplan in Aach. S. 331–332
Hacker, Werner: Rosskuren vor 200 Jahren. S. 332–333
Zimmermann, Josef: Der Reiter übern zugefrornen Rhein und Bodensee – zum 5. Januar vor 400 Jahren. S. 333–334
Schön, Andreas: Gailinger Narrenzunft. S. 334–335
Berner, Herbert: Ritterschaftliches Archiv im Bodensee versenkt. S. 335
Gerber, Helmut: Der Litzelsee bei Markelfingen. S. 336

 

»Hegau« 31 1974

Stärk, Hans: Heinrich von Hewen, Bischof von Konstanz (1436–1462). S. 7–52
Dobler, Eberhard: Udalrichingisches Erbe im Hegau. S. 53–85
Martin, Luise: Die zwei Türm. S. 86
Frauenfelder, Reinhard: Die St. Martinskirche zu Büßlingen und das Kloster Allerheiligen zu Schaffhausen im Mittelalter. S. 87–98
Dobler, Eberhard: Zur mittelalterlichen Geschichte von Singen. S. 99–104
Fehrenbach, Theodor: Walahfrid Strabo, Abt der Reichenau (838–849) – Gedächtnisabend zum 1125. Todestag am 18. August 1974. S. 105–120
Dorneich, Julius: Erinnerungen des Freiherrn Roderich von Stotzingen in Steißlingen an die badischen Aufstände 1848/49, nebst Briefen aus der Zeit. S. 121–167
Schadelbauer, Karl: Seit wann wohnte Wernher von Schienen in Radolfzell. S. 168
Bader, Karl Siegfried: Eine Denkschrift Kasimir Walchners von 1822 über die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse im westlichen Bodenseegebiet. S. 169–177
Stoffler, Hans-Dieter: Über ländliches Kulturgut. S. 178
Bächtold, Kurt: Über die Heimatliebe. S. 216
Klein, Lothar: Emanuel von Bodman. S. 217–222
Berner, Herbert: Helmut Gerber zum Gedenken. S. 222–223
Zimmermann, Elmar: Dem Maler Karl Osswald zum Gedenken. S. 223–226
Braun, Albert: Der Maler Heinrich Nauen und der Hegau. S. 227–234
Presser, Helmut: Karl Friedrich Presser (1886–1955), der Sohn des Hegaudichters Eduard Presser. S. 234–236
Berner, Herbert: Prof. Dr. theol. Simon Weber aus Bohlingen (1866–1929). S. 237–239
Aufdermauer, Jörg: Bericht des Kreisarchäologen Dr. Aufdermauer für 1973. S. 240–242
Aufdermauer, Jörg: Die wichtigsten Ergebnisse der bodendenkmalpflegerischen Arbeit des Jahres 1974 im Landkreis Konstanz. S. 242–246
Ullrich, Rita: Jubiläum bei der Mettnau-Schule – 90-jähriges Bestehen der früheren Kreishaushaltungsschule. S. 246–247

 

»Hegau« 32/33 1975/76

Borst, Arno: Hermann der Lahme und die Geschichte. S. 7–18
Leibbrand, Jürgen: Kultförderung und Kultbewegungen–zum Kultverlauf der Ratoldverehrung in Radolfzell. S. 19–56
Bader, Karl Siegfried: Aach – Spiegelbild hegauischer Geschichte. S. 57–67
Josef Beck. S. 68
Baader, Alois: Bedeutsame Veränderungen der Pfarrkirche zu Engen im zweiten und dritten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts. S. 69–86
Tesdorpf, Jürgen C.: Die Wüstungen im Hegau und ihre Bedeutung für die Siedlungsforschung: 2. Die hausen- und hofen-Wüstungen. S. 87–148
Bechler, Wilhelm: Obstbau und Obstwirtschaft im Hegau. S. 149–176
Sauter, Gottfried: Der Randenmann. S. 177–184
Heer, Karl: Haussprüche in Wiechs am Randen. S. 228
Berner, Herbert: Verleihung des Hegaupreises der Gemeinde Steißlingen an Albert Funk, Johann Stehle und Hans Wagner am 1. März 1975. S. 229–239
Schön, Andreas: Ruth Blum (1913–1975). S. 239–240
Wetzel, Wilhelm: Emil Dannecker, Maler des Hegaus. S. 240–243
Schlegel, Berthold: Ein reicherfülltes Leben – Bürgermeister i. R. Alfred Diesbach wurde 76. S. 244
Berner, Herbert: Prof. Karl Nothelfer 75. S. 245–247
Wetzel, Wilhelm: Noch einmal: Das Krenkinger Schloss in Engen. S. 248–250
Hirscher, Peter: Grenzstreitigkeiten auf dem Bodanrücken im 18. Jh.. S. 250–254
Wagner, Hans: Aus dem Badischen Strafrecht von 1806. S. 254–257
Forster, Paul: Der Hochverratsprozess gegen den Lithographen Urban Muschani aus Steißlingen. S. 257–260
Stemmer, Franz: Anton Prosper von Streng, Kaplan in Orsingen – aus der Geschichte der Orsinger Kaplanei. S. 260–263
Dorneich, Julius: Berichte aus Schloss Langenstein 1848/49. S. 263–273
Pfannendörfer, August: Baugeschichtliche Studien im Radolfzeller Münster – Nachtrag zu Hegau 17 1964. S. 274–276
Bäurer, Hans-Günther: Stockacher Fasnet im Spiegel der Ratsprotokolle. S. 276–282.
Riesterer, Albert: Wetterkapriolen zu Anfang des letzten Jahrhunderts. S. 283–286.

 

»Hegau« 34 1977

Krezdorn, Siegfried: Die Familie Keller von Schleitheim in Aach (Hegau). S. 7–57
Epitaphe in der Pfarrkirche St. Remigius, Steißlingen. S. 58
Honegger, N.: Die Turniergesellschaft vom Fisch und Falken. S. 59–68
Dorneich, Julius: Erinnerungen des Freiherrn Roderich von Stotzingen in Steißlingen an die badischen Aufstände 1848/49, nebst Briefen aus der Zeit. S. 69–140
Hirscher, Peter: Schloss Freudental. S. 141–147
Lorenz, Peter: Ich glaube, dass die Geschichte heute dabei ist. S. 148
Berner, Herbert: Laudatio zur Verleihung des Hegaupreises an Kreisarchivar Dr. Franz Götz in Steißlingen am 19. Dezember 1976 – zugleich ein Beitrag zur Archivgeschichte des Hegaus und zur Entstehung des Fasnacht-Museums in Langenstein. S. 149–158
Schneider, Ernst: Zu den Hilzinger Hofnamen. S. 159–170
Bothmer, Hans Jörg von: Dr. Erich Fischer. S. 171–173
Ruh, Max: Albert Hug (1886–1976). S. 174–175
Leiner, Ulrich: Paul Motz. S. 175–182
Redl, Ernst: It luk lo – zum 80. Geburtstag von Karl Leo Nägele. S. 182–186
Johann Martin Schleyer – eine Erinnerung an den Ersinner der Weltsprache Volapük. S. 186–191
Heimann, Erich H.: Civ.-Ing. Kurt Bernard Schoenenberger. S. 191–194
Winterhalter, Curt: Gertrud von Stotzingen (1901–1974). S. 195–198
Aufdermauer, Jörg: Die wichtigsten archäologischen Unternehmungen des Jahres 1976. S. 199–201
Schneider, Ernst: Zur Überlieferung der Hilzinger Mühlen. S. 201–203
Martin, Bürger in Stein am Rhein, verschreibt dem Heilig-Geist-Spital in Konstanz 40 Mark Silber zu seinem Seelenheil. S. 204–205
Wipf, Hans Ulrich: Zur Schaffhauser Revolutionsgeschichte – ein in Büsingen verlesenes Warnungsmandat vor rebellischen Gedanken aus dem Jahre 1789. S. 206–208
Waldvogel, Heinrich: Vom Wein im alten Stein am Rhein. S. 208–210
Ruh, Max: Eine erschröckliche Mord-Geschicht aus Ramsen. S. 210–215
Keller, Erwin: Die Kirche in Bankholzen. S. 215–222
van der Harterd, Marcell: Ein wiedererstandenes Kleinod am Hochrhein: die St. Nikolauskapelle von Obergailingen (1972). S. 221–224
Schäfle, Wilhelm: Renovation der Pfarrkirche Seelfingen. S. 224–227
Krezdorn, Siegfried: Zur Geschichte des Tengener Weinbaus. S. 227–230
Bähr, Rolf: Die Gemeindereform im Landkreis Konstanz. S. 230–232
Bauer, Konrad: Das Waltere-Moor bei Sattelöse (Hohenfels). S. 235–236
Epple, Bruno: Radolfzeller Mundart. S. 236–238
Brütsch, Jakob: S’Johr duur. S. 238–239
Presser, Eduard; Berner, Herbert: Aus den Tagebüchern und Briefen von Eduard Presser (1907–1910). S. 240–243

 

»Hegau« 35 1978

Berner, Herbert: Laudatio auf Theopont Diez am 2. Dezember 1978. S. 7–11
Mann, Golo: Zum Verständnis der Gegenwart. S. 12
Mader, Otto: Aus der Geschichte von Radolfzell – Erlebtes und Erlauschtes. S. 13–27
Siemens, Georg: Heimatrecht. S. 28
Siemens, Georg: Sprache und Gedanke. S. 28
Bäurer, Hans-Günther: H. G. Nägeli, C. F. Schmalholz und der Gesangverein am Bodensee. S. 29–62
Dorneich, Julius: Die Tätigkeit des Regierungskommissärs Johann Nepomuk Fromherz während des Heckerzugs im April 1848. S. 63–83
Brucker, Philipp: Denkmalschutz und Heimatpflege. S. 84
Hirscher, Peter: Die Gemeinde Freudental auf dem Bodanrück. S. 85–137
Presser, Eduard: Zum Neuen Jahr 1903. S. 138
Waldvogel, Heinrich: Bader, Wundärzte und Ärzte im alten Stein. S. 139–158
Schneider, Ernst: Flurnamen in der Gemarkung Bankholzen (Landkreis Konstanz). S. 159–176
Fuchs, Ernst: Besondere Ausdrücke und Wendungen der Stockacher Mundart. S. 177–184
Pelz, Franz: Hermann Hesse und Gaienhofen – Vortrag gehalten anlässlich des 100. Geburtstages Hermann Hesses am 5. September 1977 in Gaienhofen. S. 185–196
End, Gotthard: Kilian Glönkler. S. 197–198
Stuckert-Schnorrenberg, Rose-Marie: Jean Paul Schmitz (1899–1970). S. 198–201
Berner, Herbert: Karl Erich Schwert (1913–1977). S. 201–203
Berner, Herbert: Kilian Weber, Schulmann und Heimatforscher aus dem Hegau – zu seinem 25. Todestag. S. 203–210
Nachruf L. Gerer. S. 211–212
Turngeschichtliches vom Hegau und Bodensee. S. 213–216
Armbruster, Adolf: Milchwerk Radolfzell e.G.m.b.H. – Entwicklung bin 15.4.1967. S. 216–223
Diesbach, Alfred: Die Engener Volksversammlung vom 29. März 1848 und ihre Folgen. S. 223–225
Ruh, Max: Sonderbare Wirkung eines Bergfalls unter Hohenhöwen im badischen Amt Engen. S. 225–226
Die Brandschatzung im Altdorf und auf dem Berg beim Kriegsgeschehen vom 6. bis 9. Oktober 1796. S. 226–227
Der Sternenwirt Joachim Baur im Altdorf rechtfertigt sich gegen falsche Behauptungen. S. 227
Festlicher Empfang für den Landgrafen Joachim von Fürstenberg, des Administrators des Fürstentums Fürstenberg, am 21. Mai 1805 in Engen. S. 228
Der große Brand zu Welschingen am 18. Mai 1808. S. 228
Feuerspritzen, Engen, 1. Februar 1809. S. 228
Fasnachtstreiben verboten. S. 229
Baader, Alois: Die Versteigerung des Tafernwirtshauses zum Sternen im Altdorf 1817. S. 229–230
Stemmer, Ferdinand: Hanf- und Flachsanbau in Orsingen. S. 230–232
Bender, Helmut: Über Bodensee und Höhgau vor 125 Jahren. S. 232–235
Ruh, Max: Eine schweizerisch-badische Grenzverletzung im Jahre 1850. S. 235–236
Ruh, Max: Versteigerung von Klostergebäuden und Gütern in der Kaiserlich Königlich Vorder-Österreichischen Landgrafschaft Nellenburg. S. 236–238
Ruh, Max: Verkauf des Bades zu Überlingen. S. 238
Aufdermauer, Jörg: Die wichtigsten archäologischen Unternehmungen der Jahre 1977/78. S. 239–240
Schneider, Ernst: Zur Flurnamengebung im Hegau. S. 240–243
Krezdorn, Siegfried: Miszellen betreffend die Stadt Aach im Hegau. S. 243–245
Schadelbauer, Karl: Ulrich von der Hohenklingen verkauft seinen Hof zu Hemishofen zu den Linden etc. (1426, Februar 25.). S. 246–247
Krezdorn, Siegfried: Miszellen zur Geschichte des Hohentwiels. S. 247–250
Vier Schiedsrichter vergleichen Hansjakob von Landau, Ritter, Kaiserlicher Vogt zu Nellenburg, und Friedrich von Enzberg zu Mühlheim an der Donau in ihrem Streit um die Gerichtshoheit in der Landgrafschaft Nellenburg. Zell am Untersee (1522 Februar 6). S. 250–251
Schadelbauer, Karl: Fahrzeuge aus Stockach und Engen zum Entsatz von Waldshut (1468). S. 255–256.
Schreiber, Walter: Zwei Ansichten der Stadt Engen aus dem 16./17. Jahrhundert. S. 257–261
Baumann, Bruno: Die Geschichte der Post von Singen (Hohentwiel) und seiner Umgebung – die vorderösterreichische Post und die Reichspost der Thurn und Taxis. S. 261–264

 

»Hegau« 36/37 1979/80

Dobler, Eberhard: Die Schrotzburg, eine alemannische Herzogsburg des 8. Jahrhunderts – Festgabe für Herrn Professor Dr. Karl S. Bader zum 75. Geburtstag. S. 7–26
Sauter, Gottfried: Neuhaus auf dem Randen – eine verkehrs-, siedlungs- und zollgeschichtliche Studie. S. 27–72
Burth, Wilhelm: Alt-Meßkircher Fasnachtsbrauchtum. S. 73–90
Dobler, Eberhard: Burg und Herrschaft Hohenkrähen. S. 91–100
Würtenberger, Franzsepp: Ein Gang durch das Hofgut Braunenberg mit den Augen des Malers Ernst Würtenberger. S. 101–140
Warndorf, Thomas: Philipp Wilhelm Mathias Curtius aus Stockach, Begründer des Wachsfigurenkabinetts Tussaud. S. 141–157
Die Singener Vögte. S. 158
Schneble, Martin: Gedichte von Martin Schneble. S. 158
Berner, Herbert: Albert Azone (1892–1980). S. 159–160
Hoffmann, Dieter: Ernst Hassebrauk am Bodensee. S. 160–164
Treppmann, Egon: Das Leben ganz erfassen – L. E. Reindl zum 80. Geburtstag. S. 164–166
Götz, Franz: Der Maler, Graphiker und Illustrator Lothar Rohrer. S. 166–170
Berner, Herbert: Gottfried Sauter (1905–1980). S. 170–171
Götz, Franz: Dr. Ludwig Seiterich (1904–1979). S. 172–177
Götz, Franz: Ferdinand Stemmer (1900–1980). S. 177–179
Schneble, Martin: Gedichte. S. 179–180
Stather, Hans: Zum römischen Konstanz. S. 181–183
Eble, Alfred: Eine Zuschrift höchst auffallenden Inhalts. S. 183–184
Forster, Paul: Chronik der Stadt Konstanz. S. 184–187
Sproll, Heinz: Das Marienhaus Konstanz 1866–1966 – die karitative Tätigkeit einer Dienstbotenanstalt. S. 188–190
Berner, Herbert: Heimatmuseen im Hegau: Entstehung des Heimatmuseums Hilzingen. S. 191–193

 

»Hegau« 38 1981

Welte, Bernhard: Sprüche aus dem alten Meßkirch. S. 7–38
Streit, Gertrud: Adelsgeschlechter in Rielasingen. S. 39–64
Bäurer, Hans-Günther: Die Nellenburg in alten Abbildungen. S. 65–76
Ruh, Max: Die Beziehungen Conradin Kreutzers zur Schweiz. S. 77–112
Diesbach, Alfred: Die Seeblätter von 1848 und 1849 umgehen in genialer Weise die Pressegesetze. S. 113–120
Stoffler, Hans-Dieter: Aus der Waldgeschichte des Hegaus. S. 121–126
Götz, Franz: Der Steißlinger Freiherr Roderich von Stotzingen (1822–1893) und der Radolfzeller Stadtpfarrer Friedrich Werber (1843–1920) – zwei markante Persönlichkeiten des politischen Katholizismus im Großherzogtum Baden. S. 127–132
Moser, Clemens: Reinhard Frauenfelder zum 80. Geburtstag am 27. Juli 1981. S. 133–135
Berner, Herbert: Helmut Presser – ein Leben für das Buch. S. 135–137
Schläger, Herbert: Dem Kunstmaler Bernhard Schneider-Blumberg zum Gedächtnis (1881–1981). S. 138–143
Feierlichkeiten bei Eröffnung der Eisenbahnlinie Waldshut–Konstanz. S. 143–144
Einweihung des neuerbauten Rathauses in Steißlingen am 12. Juli 1896. S. 144
Stather, Hans: Betrachtungen über das römische Konstanz. S. 145–147
Dobler, Eberhard: Zur Frage der Ersterwähnung des Hohenkrähen. S. 147–149
Braun, Otger: Warum Hans Link aus Ebringen vom Hohentwiel gestürzt wurde. S. 149–150
Bender, Helmut: Goethe im Hegau. S. 150–152
Egle, W.: Erlebnisbericht aus den letzten Kriegstagen der Stadt Engen (Hegau). S. 153–155
Presser, Manuel: Hebels Darstellung der Natur in den alemannischen Gedichten. S. 156–161

 

»Hegau« 39 1982

Löffler, Heinrich: Der Engener Kaplanei-Rodel von 1423. S. 7–26
Tschacher, Manfred: Studien zur Baugeschichte und Gestaltung der Pfarrkirche St. Gallus, Hilzingen-Duchtlingen – Rekonstruktion der verschiedenen Bauperioden unter besonderer Berücksichtigung der Renovation 1972/73. S. 27–51
Gnädinger, Albert: Hegaulandschaft. S. 52
Eble, Alfred: Die Bruderschaft Unserer Lieben Frau zu Rorgenwies. S. 53–88
Bäurer, Hans-Günther: Aus der Geschichte des Stockacher Druckerei- und Zeitungswesens. S. 89–125
Pfarrkirche Friedingen, Grabstein des Pfarrers Gervasius Löhle († 1737). S. 126
Wirtschaftsgesuch des Chirurgen Josef Fischer in Singen (1808). S. 126
Sauter, Gottfried: Das Schulwesen der Herrschaften Blumenfeld und Tengen bis zu deren Übergang an Baden. S. 127–138
Diesbach, Alfred: Redakteure, Mitarbeiter und Förderer der Konstanzer Seeblätter um 1848. S. 139–153
W., E.: Der Hegau. S. 154
Maus, Robert: Naturschutz gestern – heute. S. 155–160
Forster, Paul: Steißlingen – Asyl für den aus dem Kanton Zug (Schweiz) verbannten Dr. theol. Christoph Andermatt (1694–1742). S. 161–162
Berner, Herbert: Werner Dierks (1928–1981), Regionalplaner und Bürgermeister in Konstanz. S. 162–165
Schläger, Herbert: Dem Maler Walter Waentig (1881–1962) zum 100. Geburtstag. S. 165–167
Bader, Karl Siegfried: Bodenseeweine des Herbstes 1744. S. 168
Stather, Hans: Neue Bodenbefunde in Konstanz – die Rätsel der Marktstätte. S. 169–170
Ley, Albert: Votivtafeln aus der Kirche in Schienen. S. 170–173
Irtenkauf, Wolfgang: Die Radolfzeller Schreiberfamilie Wyss – ein Stück Bildungsgeschichte aufgeblättert. S. 173–176
Forster, Paul: Aus der Geschichte des Forsthauses Neuhaus. S. 176
Koch, Herbert: Das Amt des Fischermeisters in der Reichenauer Familie Koch. S. 177–179
Die Geschichte der Randegger Mineralquellen. S. 179–200
Bäurer, Hans-Günther: Vom geselligen und kulturellen Leben in Stockach vor 100 Jahren. S. 200–202
Graf, Ottokar: 125 Jahre Pfarrkirche Worblingen. S. 202–206
Bender, Helmut: Vom Hegau in alten Schulbüchern. S. 206–210
Freis, Inge: Ein fast vergessenes Fliegerdenkmal. S. 210–211
Ostermaier, Arthur: Hegaupreisverleihung an Nikolaus Freiherr von und zu Bodman. S. 291–293
Uehlinger, Arthur: Freiherr Nikolaus von und zu Bodman – Verleihung des 5. Hegaupreises der Gemeinde Steißlingen im Bürgerhaus am 13. März 1982. S. 293–295

 

»Hegau« 40 1983

Wollasch, Hans-Josef: Ein Kaufmannssohn aus Radolfzell als Pionier für Jugendpflege und Seelsorge – zum 100. Geburtstag von P. Constantin Noppel SJ (1883–1945). S. 7–58
Sandermann, Wolfgang: Wirtschaftliche Grundlagen und Probleme der mittelalterlichen Adelsherrschaft im deutschen Südwesten. S. 59–62
Beck, Alois: Die Edlen Herren, spätere Grafen von Raitenau als Inhaber und Graf Ernst Georg von Hohenzollern-Sigmaringen als Lehensträger des österreichischen Lehens Hohenkrähen (1606–1871). S. 63–124
Kramer, Wolfgang: Briefe von Herzog Bernhard von Sachsen-Weimar an Konrad Widerholt. S. 125–135
Krieg, Hans: Zur Situation des Natur- und Landschaftsschutzes. S. 136
Bosch, Manfred: Widerstand und Resistenz im ehemaligen Bezirk Stockach während des Nationalsozialismus (1933–1940). S. 137–188
Schmidt-Liebich, Jochen: 12 Jahre Regionale Volkshochschule Konstanz-Singen e. V. 1971/72–1984. S. 189–205
Buchwald, Konrad: Die menschliche und die landschaftliche Heimat. S. 206
Dittrich, Bernd: Biologische Charakterisierung des Riederbachs. S. 207–228
Berner, Herbert: Gotthard End 1875–1955. S. 229–231
Mahler, Helmut; Vögele, Fritz: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Pfarrer Josef Keller am 29. März 1983 in der Lindenberghalle in Ippingen. S. 231–233
Müller, Michael: Dr. Emil Reisser zum 40. Todestag. S. 234–240
Fuchs, Ernst: Direktor Dr. W. Schmidle als Pädagoge und Jugendfreund zum Gedächtnis. S. 240–241
Bächtold, Kurt: Arthur Uehlinger (1896–1983). S. 241–243
Albrecht, Peter; Wick, M.: Zur Ausstellung Kirchliche Kunst im Hegau am 11. Juni 1983, in Singen, Alte Sparkasse. S. 245–247
Reisbeck, Eduard: Eröffnung des Reichenauer Heimatmuseums am 27. Juni 1982. S. 247–250
Eble, Alfred: Das Seelenbuch der Pfarrei Mainwangen von 1663. S. 250–251
Berner, Herbert: Zur 700-Jahrfeier der Stadt Aach am 2. Juni 1983. S. 251–256
Götz, Franz: 700 Jahre Stadt Stockach. S. 257–262
Radtke, Hartmut: Zum 50. Jahrestag der Machtergreifung Hitlers in Stockach im Jahre 1933. S. 262–267
Lehn, Hubert: Eine Produktionsgleichung für Seen. S. 267–268

 

»Hegau« 41/42 1984/85

Beck, Alois: Die Johanniterkapelle in Orsingen. S. 7–24
Meyer, Fredy: Die Edelfreien von Aach – ein Beitrag zur Adelsgeschichte des Hegaus im Mittelalter. S. 25–37
Bodman, Johannes von und zu: Epitaphien in der Pfarrkirche St. Gallus in Möggingen. S. 38
Berner, Herbert: Bemerkenswertes über alte Kirchenglocken im Hegau, in Sonderheit über die Singener Fugger-Glocke. S. 39–47
Derksen, Heinrich: Geschichte und Schicksal der Randegger Kirchenglocken. S. 48–56
Abert, Hermann: Ein barockes Glöcklein in Gottmadingen. S. 57
Rehm, Heinrich: St. Martin-Glocke in Nenzingen. S. 58–59
Bodman, Johannes von und zu: Epitaphien in der Pfarrkirche St. Gallus in Möggingen. S. 60
Krezdorn, Siegfried: Hegauer Miszellen aus dem Landesregierungsarchiv Innsbruck. S. 61–70
Huger, Werner: Der Verlauf des Schweizerkrieges 1499 vor der Stadt Stockach aus neuester Sicht. S. 71–76
Amann, Thomas: Städtischer Alltag im Spiegel der Ratsbücher – ein Beitrag zur Sozialgeschichte des spätmittelalterlichen Konstanz. S. 77–91
Bodman, Johannes von und zu: Epitaphien in der Pfarrkirche St. Gallus in Möggingen. S. 92
Schrenk, Christhard: Das Gottmadinger Steuerurbar von 1761. S. 93–101
Post- u. Ordin. Schaffhauser Zeitung No. 85 vom 25. Weinmonat 1797, No. 11 vom 8. Februar 1811. S. 102
Bernhard, Wilhelm: Förster und Försterhäuser auf dem Bodanrück im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. S. 103–113
Die Armenunterstützung im Seekreis während der Teuerung von 1854 und 1855. S. 114
Die Badstube zu Hausen an der Aach (1561–1612). S. 114
Schott, Heinz: Zur Geschichte des Mesmerismus – Ergebnisse des internationalen Mesmer-Symposions 1984 in Meersburg. S. 115–118
Streit, Gertrud: Das soziale und kulturelle Wirken der Unternehmerfamilie ten Brink in den Gemeinden Arlen und Rielasingen vom Jahre 1834 an bis zur Zeit des Ersten Weltkrieges. S. 119–152
Wieland, Vera-Maria: Vera-Maria Wieland, geb. Freiin von Reischach-Scheffel, über ihren Urgroßvater Joseph Victor von Scheffel (1826–1886). S. 153–160
Rixen, Jens-Uwe: Notgeldausgaben im badischen Bodenseegebiet 1914–1948 (Teil 1). S. 161–210
Schatz, Karl: Gurs – 45 Jahre danach! S. 211–226
Birchmeier, Christian; Ambühl, Max: 18. Mai 1945 – General Guisan empfängt den französischen General de Lattre de Tassigny in Stein am Rhein. S. 227–251
Großherzoglich Badisches Staats- und Regierungs-Blatt 33, 1835: Bekanntmachung. S. 252.
Moser, Eva: Karl Einhart zum 100. Geburtstag. S. 253–255
Fenner, Achim: War Robert Gerwig erster Ehrenbürger von Radolfzell? S. 256–258
Rombach, Eugen: Willi Münch-Khe (1885–1960). S. 259–265
Epple, Bruno: Zeno Linder. S. 266–273
Berner, Herbert: Friedrich Thöne, Kunsthistoriker des Hegaus (1907–1975). S. 273–274
Gschlecht, Alfred: Zum Gedenken von Wilhelm Wetzel. S. 275–276
Vögele, Fritz: Pfarrer Gustav Oßwald (1885–1962). S. 276–277
Hippler, Peter Josef: Das Lied vom Hohenkrähen. S. 278
Dobler, Eberhard: Zur Frage der Ersterwähnung des Hohenkrähen. S. 279–280
Götz, Franz: Weiterdingen 779–1979. S. 281–284
Westermann, Ferdinand: Restaurierung einer alten Turmuhr aus dem 16. Jahrhundert in Gottmadingen. S. 284–287
Reichle, Fritz: Zum 125jährigen Firmenjubiläum der Allweiler AG (1985). S. 287–291
Schneider, Ernst: Bilg=Bild in Flurnamen des Hegaus. S. 291–292
Delisle, Klaus: SPD Stockach begeht 75jähriges Jubiläum. S. 293–294
Astfäller, Josef: Bericht des Landrats Dr. Josef Astfäller über seine Tätigkeit beim Landratsamt Konstanz in den Jahren 1943 bis 1948. S. 294–299
Bender, Helmut: Vom Hegau anno 1842. S. 299–303

 

»Hegau« 43/44 1986/87

Oehme, Ruthardt: Johannes Oettinger: Das Tvtlinger Ampt vnd Hohentwiel (1612). S. 7–14
Kramer, Wolfgang: Das Tvtlinger Ampt vnd Hohentwiel. S. 14–17
Berner, Herbert: Das Tvtlinger Ampt vnd Hohentwiel aus Nellenburger Sicht. S. 17–18
Restle, Günter: Die mittelalterliche Burg auf dem Hohentwiel. S. 19–43
Ruh, Max: Vermögensregelung eines flüchtigen Gastwirts und Zolleinnahmen in Riedböhringen (1786). S. 44
Blank, Walter: Die Chronik des ehemaligen Klosters St. Wolfgang in Engen – zur wieder aufgefundenen Handschrift. S. 45–53
Festlichkeiten bei der Eröffnung der Eisenbahnlinie Waldshut–Konstanz. S. 54
Schuster, Hans-Joachim: Das Musterregister der Landgrafschaft Nellenburg von 1615. S. 55–134
Göttmann, Frank: Das Messen des Weges zwischen Überlingen und Bodman – zu Raumvorstellung, Vermessungstechnik und Wegemaß am Bodensee um 1700. S. 135–157
Festlichkeiten bei der Eröffnung der Eisenbahnlinie Konstanz–Waldshut. S. 158
Waldvogel, Heinrich; Ambühl, Max: Tavernengasthaus zur Sonne in Stein am Rhein – Aufzeichnungen zur Haus- und Besitzergeschichte anlässlich des Total-Umbaus von 1983/84. S. 159–193
Krucker, Carl: Siegesfeiern 1871. S. 194
Schuster, Hans-Joachim: Heudorf im Hegau – Untersuchungen zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte eines Hegaudorfs in der frühen Neuzeit (Teil 1). S. 195–225
Schwanz, Josef: Heuberg-Mundart in Hartheim. S. 226
Bäurer, Hans-Günther: Mit Pauken und Trompeten – Spielleute und Musikanten im alten Stockach. S. 227–241
Rommel, Manfred: Gedanken über Politik und Kultur. S. 242
Bender, Helmut; Münster, Sebastian: Von dem Hegau und seinen Ortschaften, Schlössern und seiner Fruchtbarkeit – nach Sebastians Münsters Kosmographie. S. 243–244
Stuckert-Schnorrenberg, Rose-Marie: Gottfried Erfurth (1900–1986), ein Höri-Künstler um Otto Dix. S. 245–247
Berner, Herbert: Dr. Siegfried Krezdorn (1914–1982), Ehrenmitglied des Hegau-Geschichtsvereins. S. 247–249
Berner, Herbert: Eugen Segewitz zum Gedenken. S. 249–253
Vögele, Fritz: General und Kriegsminister Ludwig Roth von Schreckenstein, ein Sohn der Gemeinde Immendingen. S. 253–254
Weiler, E.: Zur Biographie von Pfarrer Eugen Weiler, Wiechs am Randen. S. 254–256
Fix, Hermann: Knochenfunde eiszeitlicher Mammuts im Hegau – C14-Datierungen erbrachten überraschende Werte. S. 257–261
Aufdermauer, Jörg: Ausgrabung zweier Siedlungen der bandkeramischen Kultur, ältere Jungsteinzeit, 6. Jahrtausend v. Chr., auf Gemarkung Singen Scharmenseewadel und Hilzingen Forsterbahn. S. 261–262
Stather, Hans: Die Marktstätte in Konstanz – archäologische Erkenntnisse beim Bau der Fußgängerunterführung. S. 262–269
Nieding, Elmar: Rezente Mineralbildungen in Schlacken des ehemaligen Eisenwerkes von Zizenhausen. S. 269–272
Gschlecht, Alfred: Goethe-Gedenkstein. S. 273–274
Schneider, Ernst: Zur Tiereigennamengebung im Hegau. S. 274–278
Götz, Franz: 600 Jahre Spitalfonds Radolfzell. S. 278–282
Rehm, Heinrich: Die um die Jahrhundertwende geplante Eisenbahnlinie Engen–Nenzingen–Espasingen. S. 282–284

 

»Hegau« 45 1988

Feustel, Rudolf: Eiszeitkunst – fossil oder lebendig? S. 7–13
Lob für die französische Armee im Mai 1800 – Post- und Ordinari Schaffhauser Samstags-Zeitung Nr. 37 vom 10. Mai 1800. S. 14
Sandermann, Wolfgang: Entstehung und Anfänge der Stadt Engen. S. 15–23
Eroberung von Schaffhausen und dem Hohentwiel im Mai 1800 – Post- und Ordinari Schaffhauser Mittwochs-Zeitung Nr. 36 vom 7. Mai 1800. S. 24
Baum, Wilhelm: Österreich und Württemberg im späten Mittelalter – die Beziehungen zwischen den Habsburgern und den Württemberger Grafen vom Ende des 13. Jahrhunderts bis zum Konzil von Konstanz (1282–1415). S. 25–41
Ulm, vom 18. Weinmonat – Post- und Ordinari Schaffhauser Mittwochs-Zeitung Nr. 86 vom 29. Weinmonat 1800. S. 42
Schaier, Joachim: Die Beschreibung der Landgrafschaft Nellenburg von Sigmund Andreas Obser aus dem Jahre 1762 – Landeshoheit und frühe Statistik. S. 43–60
Schuster, Hans-Joachim: Untersuchungen zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Heudorfs im 17. und 18. Jahrhundert – Agrarverfassung, Sozialstruktur, Agrarproduktion (Teil 2). S. 61–110
Rombach, Klaus: Soziales Verhalten im Dorf Singen, aus der Schulgeschichte abgeleitet. S. 111–115
Verpachtung der Domänen Hohentwiel und Bruderhof 1821 – Post- und Ordinari Schaffhauser Zeitung No. 65, Mittwoch, den 15. August 1821. S. 116
Ambühl, Max; Birchmeier, Christian: Der Karollihof – ein Beitrag zur Geschichte des Karollihofes bei Ramsen. S. 117–143
Brezinka, Wolfgang: Wieder lieben lernen, was zu bewahren sich lohnt. S. 144
Kötteritzsch, Otto: Aus der Geschichte der Zuchtgenossenschaften und der Bezirksvereine Engen und Radolfzell. S. 145–163
Mann, Golo: Wie man nicht aus der Geschichte lernen soll. S. 164
Rixen, Jens-Uwe: Notgeldausgaben im badischen Bodenseegebiet 1914–1948 (Teil 2). S. 165–240
Thum, Johannes; Haus, Heinrich Alphons: Geologischer Aufbau und Entstehung der Landschaft um Hoppetenzell. S. 241–253
Hofmann, Andrea: Max Ackermann auf der Höri. S. 255–258
Berner, Herbert: Gedenken an den Naturschutz-Baron Johann Nikolaus Freiherr von und zu Bodman (1903–1988). S. 259–261
Wehrle, Karl: Pfarrer Theodor Fehrenbach zum Gedenken (1913–1982). S. 261–262
Berner, Herbert: Mit der Kamera unterwegs: Heinz Finke. S. 262–263
Erdmann, Wolfgang: Laudatio auf den Photographen Theodor Keller sen., Reichenau. S. 263–265
Moser, Eva: Heinrich Lotter – ein poetischer Realist. S. 266–270
Mollweide, Konrad: Kunstmaler Werner Mollweide (1889–1978). S. 271–273
Mayer, Adolf: Der Baupfarrer Karl Christian Sachs (1903–1989). S. 273–276
Berner, Herbert: Professor Friedrich-Georg Schmieder (1911–1988). S. 277–281
Oexle, Otto Gerhard: Person und Gemeinschaft – Karl Schmid zum 65. Geburtstag. S. 281–282
Berner, Herbert: Dr. Hans Martin Ferdinand Weigand (1909–1988). S. 282–284
Gloger, Helmut: Fritz Weißhaupt, der Löwe vom Bodanrück. S. 284–285
Beck, Alois: Die Johanniterkapelle in Orsingen: Nachtrag. S. 287–288
Fiedler, Walter: Die Rosenkranz-Medaillons in der Pfarrkirche St. Laurentius Markelfingen. S. 288–290
Irtenkauf, Wolfgang: Wilhelm Werner von Zimmern und seine literarische Hinterlassenschaft. S. 291–294
Bumiller, Casimir: Der Traum von Rache und Reichtum – ein Straßenraub in der Zeit der Napoleonischen Kriege. S. 295–298
Schneider, Ernst: Pleonasmus in Hegauer Familiennamen. S. 299–301
Rehm, Heinrich: Ein Dorf, ein Jahr und seine Bräuche – am Beispiel von Nenzingen. S. 301–305
Götz, Franz: Die ehem. jüdischen Gemeinden im Hegau und ihre Friedhöfe – zur Eröffnung der Ausstellung „Der jüdische Friedhof“ am 19. September 1986 in Singen (Hohentwiel). S. 305–308
Götz, Franz: Vorstellung des Buches Geschichte der Juden im Hegaudorf Randegg am 14. November 1986 in Randegg. S. 309–311
Nägele, Arthur: Kriegsende und Besetzung von Binningen aus den Ortsbereisungsakten des Landratsamtes Konstanz. S. 311–315
Rathke, Hartmut: Die Stockacher und der Nationalsozialismus – Anmerkungen zu einer Quellenedition. S. 315–317
Lagebericht des Kreisleiters von Stockach, 1938. S. 317

 

»Hegau« 46 1989

Köhn, Rolf: Neue Quellen zur spätmittelalterlichen Geschichte der Herrschaft Hewen und der Stadt Engen (Teil I und II). S. 7–29
Wiemann, Sigrid: Die Rechtsverhältnisse des Hohentwiel in der Landgrafschaft Nellenburg. S. 31–43
Guisolan, Michel: Das Haus der Kartause Ittingen in Radolfzell. S. 45–58
Ruh, Max: Zur Baugeschichte des Munots. S. 59–62
Bächtold, Kurt: Warum der Munot entstanden ist. S. 63–65
Hirscher, Peter: Schloss Freudental. S. 67–84
Brosig, Reinhard: Die Bevölkerung von Engen – eine Betrachtung ihrer Entwicklung und ihrer strukturellen Elemente. S. 85–96
Schaier, Joachim: Die Französische Revolution von 1789 und ihre Auswirkungen auf Süddeutschland. S. 97–102
Schmid, Hermann: Die Reichenau beim Übergang an Baden – die bischöflich-konstanzische Klosterherrschaft im Spiegel einer amtlichen Statistik von 1802 und der Darstellung Johann Gottfried Pahls von 1811. S. 103–127
Bernstein, Gerhard: Leben und Werk des badischen Bürgers und Ingenieurs Robert Gerwig. S. 129–146
Wielandt, Ulf: Schülerpostkarten aus dem Bodenseeraum – Abitur–Abschied: Vom hurra bis zum autsch. S. 147–163
Biechele, Hermann: Die Katholische Jugend der Herz-Jesu-Pfarrei Singen und der NS-Staat. S. 165–198
Teufel, Peter: Volkertshausen im Hegau und seine Flurbereinigung. S. 199–215
Götz, Franz: Dem Grafen Wilhelm Douglas-Langenstein zum Gedenken (1907–1987). S. 217–219
Amann, Arnold: Weihbischof Dr. theol. h. c. Karl Gnädinger. S. 219–221
Jehle, Hans-Peter: Hegaupreis für Heinrich Rehm. S. 221–223
Gorre, Renate: Clara von Bodman und Elazar Benyoetz in ihrem Briefwechsel. S. 223–228
Berner, Herbert: Mäzen von Kunst und Wissenschaft – zum 75. Geburtstag von Dr. med. Hannes Sauter-Servaes in Singen. S. 229–231
Berner, Herbert: Carl Schmitt-Bohn (1910–1989) – Kammermusiker und Musikpädagoge. S. 231–233
Schläger, Herbert: Rudolf Stuckert – ein Maler und seine Zeit. S. 234–249
Thum, Johannes: Hoppetenzell – ein Beitrag zur frühen Geschichte und zum Namen des Ortes. S. 251–255
Stadler, Christof: In der Hessischen Landesbibliothek wertvolles Radolfzeller Notenbuch entdeckt – 70 Feste des Kirchenjahres verzeichnet. S. 256–258
Rehm, Heinrich: Die St. Martinskapelle in Nenzingen. S. 258–266
Wiedermann, Fritz: Der Hohentwiel wurde sein Schicksalsberg. S. 266–267
Vogelsanger, Walter: Die alte Begginger Turmuhr schlägt wieder. S. 267–269
Berner, Herbert: Hohentwiel in Oberboihingen, Kreis Esslingen. S. 269–271
Schneider, Ernst: Über künstliche Flurnamen. S. 271–273
Götz, Franz: Bemerkungen zur Geschichte der Evangelischen Kirche im Hegau. S. 273–278
Rathke, Hartmut: Die Juden in Stockach. S. 278–282
Thum, Johannes: Wie die Hoppetenzeller das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebten. S. 282–285
Schatz, Karl: Jüdische Stiftung von zwei farbigen Glasfenstern für die Kapelle des Vincentius-Krankenhauses in Konstanz im Jahre 1931. S. 285–290
Fiedler, Walter: Feuerwehr Markelfingen. S. 290–293
Wochner, Karl: Geschichte des Wasser- und Bodenverbandes Wahlwies. S. 293–300

 

»Hegau« 47/48 1990/91
Ausgewählte Aufsätze von Dr. Herbert Berner
Festgabe zu seinem 70. Geburtstag

Götz, Franz: Dr. Herbert Berner als Archivar. S. 1–10
Götz, Franz: Dr. Herbert Berner 25 Jahre bei der Stadt Singen – Verse seines Freundes und Kollegen Franz Götz zum 15. Januar 1980. S. 11–13
Berner, Herbert: Politisch-ökonomisches Dogma und historisch-politische Wirklichkeit bei Marx-Engels. S. 17–41
Berner, Herbert: Die Aufhebung des reichsritterschaftlichen Kantons Hegau-Radolfzell. S. 45–67
Berner, Herbert: Die Landgrafschaft Nellenburg. S. 68–82
Berner, Herbert: Der Hegau – Landschaft zwischen Rhein, Donau und Bodensee. S. 83–93
Berner, Herbert: Schaffhausen und der Hegau. S. 94–117
Berner, Herbert: Wanderland Hegau. S. 118–123
Berner, Herbert: Verlorene und wiedergewonnene Einheit des Bodenseeraumes. S. 124–158
Berner, Herbert: Kulturdenkmale in Vergangenheit und Gegenwart. S. 159–181
Berner, Herbert: 1200 Jahre Hegau – zum Baden-württembergischen Heimattag 1988 in Engen. S. 182–187
Berner, Herbert: Fall und Zerstörung des Hohentwiel. S. 191–213
Berner, Herbert: Die Gemeinde Singen 1859. S. 214–221
Berner, Herbert: Inbesitznahme des Hohentwiels am 31. Dezember 1968/1. Januar 1969. S. 222–223
Berner, Herbert: Hohentwiel-Miniaturen. S. 224–229
Berner, Herbert: Die Freiburger Strohrede des Grafen Enzenberg im Jahr 1769. S. 230–244
Berner, Herbert: Singener Orts- und Grundherren. S. 245–253
Berner, Herbert: Der beste Ort in der Landschaft – aus der Geschichte von Stockach im Hegau. S. 257–260
Berner, Herbert: Zur 700-Jahrfeier der Stadt Aach am 2. Juni 1983. S. 261–269
Berner, Herbert: Engen – ein alter Vorort des Hegaus. S. 270–277
Berner, Herbert: Die Grundherrschaft Bodman. S. 278–320
Berner, Herbert: Paul Weber – Obstbauer, Politiker, Prähistoriker und Kunstfreund in Bodman. S. 323–331
Berner, Herbert: Verleihung des Hegaupreises der Gemeinde Steißlingen an Albert Funk am 1. März 1975. S. 332–335
Berner, Herbert: Karl Siegfried Bader und der Hegau. S. 336–352
Berner, Herbert: Professor Friedrich Georg Schmieder (1911–1988). S. 353–358
Berner, Herbert: Die Höri am Bodensee. S. 361–366
Berner, Herbert: Kunst in Singen – Kulturarbeit einer Industriestadt, eine Bilanz aus 35 Jahren. S. 367–371
Berner, Herbert: Dr. Walter Kaesbach und die Maler in der Höri. S. 372–379
Berner, Herbert: Fasnacht und Historie – Möglichkeiten und Grenzen archivarischer Fasnachtsforschung. S. 383–404
Berner, Herbert: Sitte und Brauch im Landkreis Konstanz. S. 405–458
Berner, Herbert: Das Fasnetküchle als Speise der Vorfastenzeit. S. 459–461
Berner, Herbert: Tübinger Arbeitskreis für Fasnachtsforschung – Entstehung, Wirken und Nachwirken. S. 462–469
Berner, Herbert: Gailinger Purim – jüdische Fasnacht im Hegau. S. 470–502
Salewski, Albrecht: Verzeichnis der Veröffentlichungen von Herbert Berner 1938–1991. S. 503–528

 

»Hegau« 49/50 1992/93

Meyer, Fredy: Ludwig der Fromme und die reichenauische Schenkungsurkunde vom 21. April 839 – eine Studie zu den kirchlichen Anfängen von Wahlwies, Nenzingen und Litzelstetten und zur Entstehung der Pfarrorganisation des Hegaus. S. 7–27
Köhn, Rolf: Neue Quellen zur spätmittelalterlichen Geschichte der Herrschaft Hewen und der Stadt Engen (Teil III). S. 29–46
Schmid, Hermann: Die Statuten des Landkapitels Stockach von 1694 und 1740 als historisch-statistisch-topographische Quellen – unter besonderer Berücksichtigung des Pfarrweilers Goldbach. S. 47–71
Götz, Franz: Aus der Geschichte des Dorfes Mainwangen – Ansprache zur 800-Jahrfeier am 21. Juni 1992. S. 73–76
Meyer, Fredy: Die Bretterkrippe von Mainwangen – ein seltenes, fast vergessenes Kunstwerk aus der Zeit des Barock. S. 77–83
Bäurer, Hans-Günther: Vom Leprosenhaus zum Krankenhaus – Stockacher Gesundheitswesen und Krankenfürsorge in früheren Zeiten. S. 85–93
Brosig, Reinhard: Die Belagerung des Hohentwiels im Jahre 1641 – der Bericht eines Historischen Liedes. S. 95–101
Seemüller, Ulrich: Das Haus Zum Hohentwiel in Ulm. S. 103–108
Groß, Helmut; Schaier, Joachim; Gollbach, Friedrich: Rettung und Erhalt von Schloss Blumenfeld. S. 109–118
Schneider, Ernst: Die Flurnamen der Gemarkung Hilzingen (Landkreis Konstanz) – ein Beitrag zur Namenkunde des Hegaus. S. 119–190
Fiedler, Walter: Schulverordnungsbuch des Johann Fideli Beck, Schulprovisor zu Reichenau 1804 bis 1819, mit losen Blättern bis 1840. S. 191–203
Abele-Hipp, Sabine: Die Hausmeisterfamilie Abele auf Schloss Langenstein in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. S. 205–213
Riedmüller, Otto: Vom stolzen Bauer zum verpönten Fabrikler – ein Zeitbild aus dem Mühlhauser Arbeitsleben um 1900. S. 215–233
Bernauer, Kurt; Scherzinger, Karl: Erinnerungen an die Unternehmungen und Beeinträchtigungen der Katholischen Jugend in Singen während der Zeit des Nationalsozialismus. S. 235–250
Gielow, Heinz-Peter: Hauptmann Rudolf Strickstrock Edler von Wahlwiesen (1746–1814). S. 251–254
Bosch, Manfred: Für eine Vergeistigung der Politik – zum 100. Geburtstag Udo Ruksers. S. 254–263
Baier, Herbert: Josef Emminger (1925–1990). S. 263–264
Götz, Franz: Alois Beck (1908–1991). S. 265
Bosch, Manfred: Bodensee-Literaturpreis 1991 für Bruno Epple. S. 265–271
Kramer, Wolfgang: Der Ippinger Dorfpfarrer Josef Keller – ein Universalgelehrter. S. 271–273

 

»Hegau« 51/52 1994/95

Schuler, Peter-Johannes: Stadtrecht der Stadt Stockach. S. 7–135
Meyer, Fredy: Sankt Laurentius und Oswald. S. 137–159
van den Berg, C. H. W.: Der Humanist Anton Engelbrecht, genannt Engentinus (um 1487–1556). S. 161–179
Bäurer, Hans-Günther: Ein Brückenheiliger ohne Brücke – Bemerkungen zu einer kunsthistorisch eher unbeachtet gebliebenen St. Nepomuk-Statue in Stockach. S. 181–188
Rehm, Heinrich: Die Landwirtschaft in Nenzingen um die Mitte des 18. Jahrhunderts. S. 189–192
Gönner, Werner: Entstehung und Entwicklung des Hilzinger Ortsteils Twielfeld. S. 193–215
Gleichauf, Herbert: Zur Geschichte der Schulhäuser in Überlingen am Ried. S. 217–230
Hubenschmid, Alfred: Aus dem Leben und Wirken eines Landpfarrers. S. 231–240
Reuss, Michael: Aufstieg und Machtergreifung des Nationalsozialismus in Engen im Spiegel der Presse. S. 241–264
Rathke, Hartmut: Stockach im Zweiten Weltkrieg. S. 265–280
Krismann, Alfons; Luick, Rainer; Marktanner, Thomas: Untersuchungen zu Tagfaltern und Widderchen (Lepidoptera) im Gebiet der Biotopvernetzung und Flurneuordnung Engen-Welschingen. S. 281–312
Schneider, Ernst: Triebried, Espan, Rindersetze – Weidewirtschaft in Flurnamen des Hegaus. S. 313–328
Schneider, Ernst: Zum Güttinger Flurnamen Geicht. S. 329
Sauter, Karl: Der hl. Heimerad von Meßkirch – ein außerordentlicher Heiliger. S. 331–332
Schläger, Herbert: Schriftsteller auf der Höri: Henning Böhme. S. 332–335
Schläger, Herbert: Ernst Bacmeister – eine Lebenswanderung. S. 335–344
Götz, Franz: 300 Jahre Radolfzeller Stadtapotheke in der Seetorstraße 3. S. 345–347
Gschlecht, Alfred: Die milden Stiftungen in der Stadt Engen. S. 347–351
Kramer, Wolfgang: 1000 Jahre Worndorf. S. 351–354
Kramer, Wolfgang: 100 Jahre Sparkasse Gottmadingen. S. 355–357
Kramer, Wolfgang: 1150 Jahre Mindersdorf. S. 358–361
Kramer, Wolfgang: Die Landgrafschaft Nellenburg und ihre Hauptstadt Stockach. S. 361–364
Trapp, Werner: Es kam uns niemals in den Sinn, etwas gegen Regierung oder Staat zu unternehmen – die Demonstration der Tengener Steinbrucharbeiter vom November 1935, ihre Hintergründe und ihre Folgen. S. 364–374
Meyer, Fredy: Zehn Jahre Arbeitskreis Landeskunde-Landesgeschichte Stockach. Standortbestimmung und Arbeitsbilanz 1984–1994. S. 374–376
Streit, Gertrud: Verleihung des Landespreises für Heimatforschung 1994. S. 377–379

 

»Hegau« 53 1996

Stather, Hans: Fragen zu den Lentiensern. S. 5–12
Eble, Alfred: Der Madachhof, einstmals salemische Grangie. S. 13–52
Hofmann, Franz: Schloss Schlatt unter Krähen – Teil 1: Von den Anfängen bis zum Verkauf an Joseph Thaddäus von Reischach 1816. S. 53–90
Hofmann, Franz: Ein Vesperbild des 14. Jahrhunderts in Watterdingen. S. 91–112
Bäurer, Hans-Günther: Wo einst Marie Antoinette übernachtete – die Geschichte eines markanten Stockacher Hauses im Spiegel neuer Forschungsbefunde. S. 113–126
Bäurer, Hans-Günther: Dem veredelten Volksgesang verpflichtet – die Statuten des Gesangvereins am Bodensee. S. 127–134
Rehm, Heinrich: Beim Durchblättern alter Zeitungen entdeckt – vorwiegend Heiteres aus dem Leben unserer Vorfahren. S. 135–141
Rathke, Hartmut: Der 20. Juli 1944 und die Stockacher Opposition gegen den Nationalsozialismus. S. 143–147
Schneider, Ernst: Beunde/Bünt, Einfang, Bifang/Beifang, Einschlag, Bütze/Bitze – Sonderland und Sonderrecht in Hegauer Flurnamen. S. 149–164
Peter, Matthias: Goldige Äcker, grüne Saaten – die Hegau-Landschaften des Zürcher Kunstmalers Wilfried Buchmann . S. 165–177
Bosch, Manfred; Klöckler, Jürgen: Der Verleger Curt Weller – zu seinem 100. Geburtstag. S. 179–198
Bosch, Manfred: Joseph Feinhals alias Collofino – eine Erinnerung. S. 199–200
Riedmüller, Otto: In memoriam Geistlicher Rat Albert Riesterer – Priester, Jugendfreund und Heimatforscher. S. 201–205
Kramer, Wolfgang: 800 Jahre Uttenhofen. S. 207–210
Kramer, Wolfgang: 850 Jahre Steißlingen. S. 211–213
Kramer, Wolfgang: 850 Jahre Sernatingen-Ludwigshafen. S. 214–218
Kramer, Wolfgang: Politischer Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg in Gottmadingen und Bodman. S. 218–223
Götz, Franz: 40 Jahre Hegaugeschichtsverein. S. 223–226
Bodman, Wilderich von und zu: Die Reichsritterschaft im Hegau. S. 226–228
Südkurier: Aus der Geschichte die Gegenwart begreifen – gestern wurde der Hegau-Geschichtsverein 40 Jahre alt. S. 228–229
Schaffhauser Nachrichten: 40 Jahre Hegau-Geschichtsverein – Hegau ins Bewusstsein gerückt. S. 229

 

»Hegau« 54/55 1997/98

Hlawitschka, Eduard: Ratold, Bischof von Verona und Begründer von Radolfzell. S. 5–44
Waldvogel, Olga: Das Singener Urbar von 1533 der Katharina Stockar aus Schaffhausen. S. 45–48
Engel, Max: Schaffhausens Paradieser-Amtmann Lot Stimmer und seine Mission in der Schweizer Kriminalgeschichte. S. 49–54
Hofmann, Franz: Schloss Schlatt unter Krähen – Teil 2: Im Besitz der Freiherren von Reischach seit 1816, mit kunsthistorischer Würdigung. S. 55–90
Weber, Edwin Ernst: Der fürstenbergische Hof und die Residenzstadt Meßkirch zu Beginn des 18. Jahrhunderts. S. 91–108
Regenbogen, Albrecht: Der Maler Ludwig Richter im Hegau – vier Bleistiftskizzen vom Hohentwiel. S. 109–115
Peter, Matthias: Skeptizismus und Neugier – Porträts süddeutscher Pilger aus dem Tagebuch des Schweizer Landwirts Heinrich Senn (1827–1915). S. 117–127
Meyer, Fredy: Auf den Spuren von Friedrich Hecker. S. 129–136
Meyer, Lucia: Die Auffindung der Heckerpistole. S. 137–139
Meyer, Fredy: Bürgermeister Sebastian Straub von Stockach und die republikanische Volksbewegung am westlichen Bodensee. S. 141–152
Ludwig, Volker: Die Entstehung des Naturschutzgebietes Hohenstoffeln. S. 153–190
Oesterle, Kurt: Doktor Faust besiegt Shylock – wie Ludwig Finckh den Hohenstoffeln rettete und wie der Reichsführer-SS Heinrich Himmler als sein Mephisto ihm dabei half. S. 191–208
Stege, Burkhard; Hofmann, Andrea; Langenkamp, Anne; Sfedu, Tatiana: Prominente Bewohner des Hermann-Hesse-Hauses in Gaienhofen: Walter Andrae (1875–1956), Architekt, Maler und Archäologe; Walter Eberhard Loch (1885–1979), Maler und Schriftsteller; Walter Waentig (1881–1962), Maler und Umweltschützer auf der Höri. S. 209–237
Schneider, Ernst: Über Obstsorten im Hegau. S. 239–240
Kramer, Wolfgang: Das Gaienhofener Schloss. S. 241–243
Kramer, Wolfgang: Der Kellhof zu Hilzingen. S. 243–246
Kramer, Wolfgang: 650 Jahre Gallmannsweil. S. 246–248
Meyer, Fredy: Rede anlässlich der Eröffnung der Ausstellung 150 Jahre Badische Revolution am westlichen Bodensee im Nellenburg-Gymnasium Stockach. S. 249–251
Meyer, Fredy: Reden anlässlich des Großen Volksaufstandes in Wahlwies. S. 252–255
Kramer, Wolfgang: Friedrich Hecker und die Anfänge der Badischen Revolution im Hegau und am Bodensee. S. 255–262
Meyer, Fredy: Karl Schatz (1910–1997). S. 263–264
Professor Dr. Dr. Karl Siegfried Bader (1905–1998). S. 265

 

»Hegau« 56 1999
Ausgewählte Aufsätze und Ansprachen von Dr. Franz Götz
Festgabe zu seinem 70. Geburtstag

Adler, Bernhard: In langer Freundschaft verbunden. S. 13–17
Maus, Robert: Salut für den Ritter Götz von Langenstein. S. 19–22
Drüppel, Christoph J.: Um die Menschen auch von morgen mit Archivgut zu versorgen. S. 23–31
Jehle, Hans-Peter: Dem bundesverdienstkreuzwürdigen Dr. Franz Götz. S. 33–35
Götz, Franz: Erinnern wider den Krieg – Die Zerstörung Freiburgs von 50 Jahren – Erinnerungen an die Bombennacht vom 27. November 1944 und die ersten Sicherungsmaßnahmen am beschädigten Freiburger Münster. S. 41–44
Götz, Franz; Adler, Bernhard: Buben mit Panzerfäusten an Fahrrädern – so rückte die Front auf Freiburg zu. S. 45–46
Götz, Franz: Die dornigen Wege der Geschichtsschreibung – Heimatforschung und Gemeindearchive. S. 49–54
Götz, Franz: Von alten Akten und der Lieblingsspeise des Herrn Landrats – Erfahrungen eines Kreisarchivars. S. 55–59
Götz, Franz: Die Archivpflege in Südbaden von 1945 bis 1971 – Rückblick auf die Tätigkeit des Badischen Landesarchivamtes bzw. Staatlichen Amtes für Archivpflege in Freiburg i. Br.. S. 61–76
Götz, Franz: Die Kreisarchivare in Baden-Württemberg. S. 77–80
Götz, Franz: Ungewöhnliche Variationen zum Thema Sicherung und Versorgung von Archivgut als Beitrag zur Daseinsfürsorge. S. 81–86
Götz, Franz: Vom historischen Hegau zum Landkreis Konstanz. S. 89–90
Götz, Franz: 100 Jahre Landkreis Konstanz. S. 91–96
Götz, Franz: Rechts- und Besitzverhältnisse in Möggingen. S. 97–106
Götz, Franz: Die Herrschaftsverhältnisse auf dem Bodanrück bis zum Ende des alten Reiches (1806). S. 107–114
Götz, Franz: Des Weltenschöpfers Meisterwerk – Natur- und Kulturlandschaft Höri-Schienerberg. S. 115–120
Götz, Franz: Vom Rebgut und Dichtersitz zum Naturschutzgebiet und Sportkurzentrum – aus der wechselvollen Geschichte der Halbinsel Mettnau bei Radolfzell. S. 121–131
Götz, Franz: 40 Jahre Mettnau-Kur. S. 133–140
Götz, Franz: Schloss und Herrschaft Langenstein im Hegau – ein historischer Überblick. S. 141–144
Götz, Franz: Die Edlen Herren und Grafen von Raitenau im Bodenseeraum und als Besitzer der Herrschaft Langenstein. S. 145–154
Götz, Franz: Aus der Geschichte der Salemischen Obervogtei Münchhöf – zur 400. Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung einer Gastwirtschaft in Münchhöf 1980. S. 155–158
Götz, Franz: Die ehemaligen jüdischen Gemeinden im Hegau und ihre Friedhöfe. S. 159–165
Götz, Franz: Bemerkungen zur Geschichte des Büsinger Vertragswerks. S. 167–172
Götz, Franz: Singen – eine fotografische Zeitreise. S. 173–177
Götz, Franz: Über die Bedeutung der Heimat und den Sinn von Heimatfesten. S. 181–186
Götz, Franz: 700 Jahre Stadt Radolfzell. S. 187–193
Götz, Franz: 1200 Jahre Baldingen. S. 195–201
Götz, Franz: 1200 Jahre Bohlingen. S. 203–210
Götz, Franz: 700 Jahre Stockach. S. 211–220
Götz, Franz: Singen und der Hegau zur Zeit der Gründung der Singener Sparkasse vor hundert Jahren. S. 221–228
Götz, Franz: 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Engen. S. 229–234
Götz, Franz: 700 Jahre Schätzelemarkt Tengen. S. 235–239
Götz, Franz: 150 Jahre Kirchenchor St. Peter und Paul Singen. S. 241–247
Götz, Franz: Bemerkungen zur Geschichte der Evangelischen Kirche im Hegau. S. 249–257
Götz, Franz: Mittler zwischen Staat und Gemeinde Oberamtmänner und Landräte in Baden und Württemberg seit 1806. S. 259–269
Götz, Franz: Die Radolfzeller Fasnacht und die Narrizella Ratoldi. S. 273–276
Götz, Franz: Fasnet in Singen und im Hegau vor 1860. S. 277–280
Götz, Franz: Die Welt der Fasnachtsnarren. S. 281–283
Götz, Franz: Fasnachts-Ehrenurkunden. S. 285–286
Götz, Franz: Dr. Ludwig Seiterich (1904–1979). S. 289–296
Götz, Franz: Ferdinand Stemmer (1900–1980). S. 297–299
Götz, Franz: Laudatio auf Dr. Herbert Berner. S. 301–305
Götz, Franz: Laudatio auf Heinrich Rehm. S. 307–312
Götz, Franz: Dem Grafen Wilhelm Douglas-Langenstein zum Gedenken (1907–1987). S. 313–315
Götz, Franz: Walter Fröhlich – ein Meister alemannischer Mundart. S. 317–318
Götz, Franz: 20 Jahre Oberbürgermeister Günter Neurohr. S. 319–324
Götz, Franz: Helmut Graf (1930–1997). S. 325–330
Götz, Franz: Robert Maus – ein Mann des Hegaus für den Hegau und das Land. S. 331–334
Verzeichnis der Veröffentlichungen von Franz Götz (1955–1999). S. 337–352

 

»Hegau« 57 2000

Losse, Michael: Nicht ohne einen gewissen historischen Wert – Anmerkungen zum Umgang mit und zur Rezeption von Burgen und Schlössern im Hegau vom 17. bis zum frühen 20. Jahrhundert. S. 7–61
Hofmann, Franz: Großer Zulauff, Andacht und jährliche Creutzgäng – die Heilig-Kreuz-Kapelle bei Steißlingen. S. 62–84
Kerig, Tim; Lechterbeck, Jutta: 16 000 Jahre unter dem See – zum historischen Quellenwert der Steißlinger Laminite. S. 85–109
Früh, Margrit: Kloster Reichenau – ein Ofen, bestellt und erbaut in schweren Zeiten als Erinnerung an vergangene Größe. S. 110–134
Stoffler, Hans-Dieter: Pflanzenpaare im Hortulus – zur Gegenüberstellung von Pflanzen im Gedicht De cultura hortorum des Walahfrid Strabo. S. 135–143
Maier, Georg: Die ehemalige Kapelle St. Michael und Mauritius in Schienen – 1200 Jahre Übertragung der Genesius-Reliquie. S. 144–160
Thum, Johannes: Das Einkommen des Pfarrers in Hoppetenzell vom 16.–19. Jahrhundert. S. 161–172
Rathke, Hartmut: Kirche und Staat im Wandel der Zeiten – die evangelische Gemeinde in Stockach. S. 173–191
Gschlecht, Alfred: Der Hegauer Erzähler – die Zeitung aus Engen. S. 192–198
Halbekann, Joachim J.: Die verlohrene Seeligkeit des Prof. Dr. Johann Anton Müller – eine Spurensuche nach dem Leben eines reichsritterschaftlichen Adeligen im Zeitalter der Säkularisation. S. 199–210
Kessinger, Roland: Büsingen und der Brückenkopf im Schaarenwald 1799/1800. S. 211–219
Danner, Wilfried: Franz Xaver Lender und andere Konstanzer Schüler als Revolutionäre 1848. S. 220–223
Girres, Detlef: 100 Jahre Friedrichsheim in Gailingen. S. 224–233
Girres, Detlef: Noch einmal blühte in Gailingen jüdisches Leben auf – UNRRA-Lager als Kibbuzim zwischen 1945 und 1950. S. 234–241
Kramer, Wolfgang: 100 Jahre Gewerbeverein Gottmadingen. S. 242–245
Meyer, Fredy: Der Brunnen der Gemeinsamkeit von Hermann König – ein kulturgeschichtlicher Exkurs unter besonderer Berücksichtigung der Stockacher Brunnengeschichte. S. 246–249
Kramer, Wolfgang: Jahrtausendwende: 950 Jahre Bankholzen, 700 Jahre Iznang – Faszination der runden Zahlen. S. 250–256
Kramer, Wolfgang: 725 Jahre Ebringen. S. 257–261
Kramer, Wolfgang: 850 Jahre Rorgenwies. S. 262–266
Kramer, Wolfgang: 1300 Jahre Honstetten. S. 267–271
Kramer, Wolfgang: 950 Jahre Seelfingen. S. 272–275
Kramer, Wolfgang: 725 Jahre Mühlingen. S. 275–279
Ostermaier, Artur; Breinlinger, Gerhard: 13. Hegaupreis an Paul Gönner. S. 280–286
Meyer, Fredy: Hans-Günther Bäurer (1934–1999). S. 287–288
Götz, Franz: Hermann Biechele († 1999). S. 288
Götz, Franz: Wilhelm Ehrhardt (1909–1999). S. 288–289
Götz, Franz: Alfred Hubenschmid († 1999). S. 289
Schuwerk, Hans Jürgen: Bruno Scherbarth († 1999). S. 290
Götz, Franz: Dr. Theo Zengerling (1925–1998). S. 290–291

 

»Hegau« 58 2001
Themenband »Grenze und Grenzerfahrungen«

Scheck, Peter: Das ewige Bündnis Schaffhausens mit der Eidgenossenschaft von 1501. S. 7–17
Kramer, Wolfgang: Schaffhausen und der Hegau. S. 18–28
Gubler, Kaspar: Bußurteile und Bußenvollzug – unterschiedliche Gerichtspraxis der Schaffhauser und Konstanzer im Mittelalter. S. 29–43
Waldvogel, Olga: Junker Hans von Schellenberg auf Randegg und der Ehebrecher von Dörflingen. S. 44–48
Boos, Christa: Das Gastspiel des Junkers Alexander Ziegler von Schaffhausen als Herr von Hilzingen. S. 49–60
Burkhardt, Martin: Konstanz scheint dazu bestimmt, viel eher die letzte Stadt der Schweiz als die erste Deutschlands zu sein. S. 61–70
Wolf, Walter: Schaffhauser Kirche und Judentum. S. 71–88
Trapp, Werner: Kleiner Grenzverkehr mit großen Hindernissen – Deutsche und Schweizer in der Region Konstanz zwischen Erstem Weltkrieg und Nachkriegskrise. S. 89–126
Moser, Arnulf: Dieser Kanton wird keine Flüchtlinge zulassen – zur Flüchtlingspolitik des Thurgaus 1933–1945. S. 127–148
Hofmann, Franz: Bomben auf die Schweiz – Luftraumverletzungen und Luftangriffe in der Nordschweiz im Zweiten Weltkrieg. S. 149–178
Wipf, Matthias: Schweizerkreuze zur Grenzmarkierung – eine kontrovers diskutierte Kriegsmaßnahme. S. 179–201
Klöckler, Jürgen: Stammesföderalistische Konzepte zu Grenzziehung und Staatsbildung nach dem Zweiten Weltkrieg – der Ortsverband Singen und der Landschaftsverband Hegau des Schwäbisch-Alemannischen Heimatbundes. S. 202–224
Pohlmann, Inga: Die Grenzen so schön / so fließend natürlich – literarische Grenzgänger am Untersee. S. 225–240
Lichtwald, Hans Paul: Die Straßen der Sprachlosigkeit. S. 241–245
Hämmerle, Frank: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Wirtschaftsraum westlicher Bodensee. S. 246–249
Kopitzki, Siegmund: Nach Uttwil ist es weiter als nach Seoul – die Bodenseeregion: ein Ort des kulturellen Grenzverkehrs? eine Polemik. S. 250–257
Kinder, Hermann: Blick durch den Grenzzaun. S. 258–261
Hofer, Roland E.: So nehmt Besitz von unsres Volkes Herzen – Schaffhausen nach Eintritt in den Bund. S. 262–264
Schiendorfer, Andreas: Der Schlüsselentscheid fiel bereits anno 1454 – Schaffhausen 500, Symposium des Historischen Vereins. S. 264–265
Danner, Wilfried: Konstanz – eine europäische Grenzstadt. S. 266–273
Kramer, Wolfgang: 900 Jahre Aach im Hegau – Bemerkungen zur Geschichte der Stadt. S. 274–281
Kramer, Wolfgang: 900 Jahre Blumenfeld. S. 281–283
Kramer, Wolfgang: 750 Jahre Volkertshausen. S. 284–290

 

»Hegau« 59 2002
Themenband »unterwegs«

Berthold, Peter: Vogelzug und ornithologische Forschung – die Vogelwarte Radolfzell und ihre Aufgaben. S. 5–16
Hald, Jürgen: Wege ins Schattenreich – Gräberfelder der frühen Kelten im zentralen Hegau. S. 17–28
Röber, Ralph: Warentransport im Bodenseeraum in Mittelalter und früher Neuzeit. S. 29–42
Hofmann, Franz: Auf der Suche nach Trost und Heil – Wallfahrtsziele in Konstanz und im Hegau. S. 43–74
Meyer, Fredy: Jakobspilger im Bodenseeraum. S. 75–88
Wendler, Ulf: Gesellenwanderungen um 1800. S. 89–124
Gläser, Dietrich: Wie aus dem reichen Gerber und Färber Josef Maus in Tengen ein Flüchtling in der Schweiz wurde. S. 125–143
Bibby, Hildegard: Maria Anna Rund, Hausiererin und Knochensammlerin – Bildnis einer Weibsperson. S. 144–165
Pohlmann, Inga: Mit dem Ekkehard als Reiseführer – Touristen im Hegau auf Joseph Victor von Scheffels Spuren. S. 166–192
Trevisiol, Oliver: Die Einbürgerungspraxis im Amtsbezirk Konstanz 1871–1918 – das Beispiel von Migranten aus dem Königreich Italien. S. 193–213
Trapp, Werner: Kleiner Grenzverkehr mit großen Hindernissen – Deutsche und Schweizer in der Region Konstanz: Die Jahre 1924–1933. S. 214–240
Moser, Arnulf: Konstanz und Frankreich – vom Konstanzer Konzil bis Fontainebleau. S. 241–260
Kessinger, Roland: Das Tagebuch des Ferdinand Müller, Bärenwirt in Welschingen – Anmerkungen zur Neuherausgabe des Tagebuchs in Pulverdampf und Kriegsgeschrei von Ulf Wendler (2001). S. 261–266
Rehm, Heinrich: Postbeförderung, Postfuhrwerke und Postbusse in Nenzingen. S. 266–267.
Meyer, Fredy: Wälle, Trassen, Burggesimse – vergessene Zeugen? ein burgenkundlicher Streifzug durch den östlichen Hegau. S. 268–271
Schiendorfer, Andreas: 500 Jahre Kirche Thayngen. S. 271–274
Kramer, Wolfgang: Vom Armen- und Spitalfonds zu den Pflegeheimen Schloss Blumenfeld. S. 275–278
Kramer, Wolfgang: 1100 Jahre Espasingen – Bemerkungen zur Espasinger Geschichte. S. 279–284
Kramer, Wolfgang: 1250 Jahre Welschingen – Schlaglichter auf die Geschichte. S. 285–288
Schläger, Herbert: Der Maler Helmuth Macke – Bilder einer Ausstellung. S. 288–290
Götz, Franz: Dr. Arnold Bächtold, Stein am Rhein (1918–2001). S. 309
Götz, Franz: Bruno Janzer, Radolfzell (1912–2002). S. 309
Götz, Franz: Heinrich Rehm, Nenzingen (1924–2001). S. 309
Götz, Franz: Wilhelm Schäfle, Singen (1918–2002). S. 309–310
Götz, Franz: Laura Schwab, Gottmadingen (1913–2001). S. 310
Götz, Franz: Dr. Hans Stather, Konstanz (1921–2001). S. 310

 

»Hegau« 60 2003
Themenband »In der Zeit der Säkularisation«

Ott, Hugo: Das Fürstenbistum Konstanz seit der Säkularisation 1802/03 bis zur Auflösung am 16. August 1821. S. 5–15
Zang, Gert: Freiherr Ignaz Heinrich von Wessenberg – vom Regenten des Bistums Konstanz zum ersten und höchsten Bürger der Stadt Konstanz. S. 16–40
Amrhein, Martina: Das Dominikanerinnenkloster zur hl. Katharina in Konstanz, genannt Zoffingen, in der Zeit bis zur Säkularisation. S. 41–48
Baumer-Müller, Verena: Die Aufhebung des Dominikanerinnenklosters St. Katharinental bei Diessenhofen 1869. S. 49–66
Bibby, Hildegard: Von der Kirche zur Kneipe – die Nutzung der ehemaligen Pfarrkirche St. Johann in Konstanz seit der Säkularisation. S. 67–96
Röber, Ralph: Das Kloster Petershausen im Spiegel der Archäologie. S. 97–106
Stumpf-Boos, Christa: Hilzingen um 1800 – ein Ort des Klosters Petershausen in der Zeit der Säkularisation. S. 107–114
Deggelmann, Karin: Kloster Adelheiden bei Hegne. S. 115–126
Stoffler, Johannes: Die Mittelzeller Klostergärten auf der Insel Reichenau. S. 127–136
Hofmann, Franz: Epitaphien aus der ehemaligen Kirche St. Martin Engen-Altdorf im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen. S. 137–148
Hensler, Fridolin: Die Fürstlich Fürstenbergische Eisenschmelze im Kriegertal. S. 149–180
Losse, Michael: Rosenegg, das verschwundene Bischofsschloss – Anmerkungen zur Geschichte und zum Untergang der Burg Rosenegg. S. 181–198
Dobler, Eberhard: Die Drei Frauen vom Mägdeberg – eine kulturhistorische Skizze. S. 199–228
Meyer, Fredy: Sankt Nikolaus in Kult und Legende am Bodensee. S. 229–238
Gschlecht, Alfred: In Handhabung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung mitzuwirken – die Bürgerwehr der Stadt Engen. S. 239–256
Kessinger, Roland: Untergang der Stadt Aach am 25. März 1799? S. 257–260
Wendler, Ulf: Die Bevölkerung des Oberamtes Nellenburg 1789. S. 260–264
Kramer, Wolfgang: 800 Jahre Homberg. S. 264–269
Girres, Detlef: Gailingen feiert den Geburtstag des Musterländles. S. 270–276
Götz, Franz: Laudatio auf Wilderich Graf von und zu Bodman anlässlich der Verleihung ds 14. Hegaupreises der Gemeinde Steißlingen am 4. Juli 2003. S. 277–280
Aufdermauer, Jörg: Robert Wissert, Singen (1908–2002), Albert Lauber, Büßlingen (1921–2003). S. 296–297
Schuwerk, Hans Jürgen: Ottmar Bilger, Gottmadingen (1922–2003). S. 298
Götz, Franz: Herbert Schläger, Mindelheim (1912–2003). S. 298–299

 

»Hegau« 61 2004
Themenband »Kulturdenkmale – Erforschen, Pflegen, Bewahren«

Hald, Jürgen: Die archäologische Denkmalpflege im Landkreis Konstanz – von den Anfängen bis heute. S. 5–22
Hofmann, Franz: Früher Kloster, dann Ausflugsstätte, morgen Ruine? – das ehemalige Kloster St. Katharina im Mainauwald bei Konstanz. S. 23–38
Hofmann, Franz: Die ehemalige St. Barbarakapelle sub monte oliveti im Kreuzgang des Konstanzer Münsters. S. 39–54
Konrad, Bernd: Der Wandmalereizyklus an der Nordwand der alten Pfarrkirche St. Jakobus zu Welschingen. S. 55–66
Kramer, Wolfgang: Wangen und das Fischerhaus. S. 67–72
Stumpf-Boos, Christa: Skizzen zur Baugeschichte des Hilzinger Kellhofs und der Trotten. S. 73–86
Meyer, Fredy: Alte Grabmale auf Sankt Loreto in Stockach. S. 87–96
Renz, Kerstin: Stromeyersdorf in Konstanz – zur Geschichte eines verlorenen Industriedenkmals. S. 97–114
Kramer, Klaus: Ein Schiff bewahrt Konstanz vor dem wirtschaftlichen Niedergang – das Bodensee-Fährschiff Meersburg ex Konstanz und seine Rettung als technisches Denkmal. S. 115–128
Girres, Detlef: Zwei moderne Landhäuser und ihre jüdischen Erbauer in Gailingen. S. 129–134
Guisolan, Michel: Amerikanische Bomben auf Stein am Rhein – der Wiederaufbau. S. 135–146
Breyer, Georg: Das Bauforum Singen e.V. und der Denkmalschutz. S. 147–158
Kessinger, Roland; Wöllper, Jörg: Ansätze zur Baugeschichte der unteren Festung auf dem Hohentwiel. S. 159–178
Freitag, Christian H.: Des einen Leid, des andern Freud! – die Umwidmung des Hohenfelser Burggefängnisses zu einem Hohenfels-Museum. S. 179–184
Meyer, Fredy: Die Hildisburg – ein fast vergessenes Kulturdenkmal vor den Toren von Stockach. S. 185–188
Söllner, Helmut: Ruine Wassenburg (Wasserburg) im Hegau – ein preisgegebenes Kulturdenkmal. S. 189–194
Martin, Rudolf: Neues zu den mittelalterlichen Burgen von Bodman. S. 195–204
Schrage, Ralf: Der Alte Turm – die Burg über dem Aachtopf. S. 205–210
Martin, Rudolf: Neue Erkenntnisse zur Tudoburg (Harperg) bei Honstetten. S. 211–214
Kessinger, Roland: Eine fehlende Information macht Geschichte – wie das Nichtwissen über die Kapitulation des Hohentwiel zur Schlacht von Engen führte. S. 215–224
Planert, Ute: Eine Cocarde und ein französisches Maul – Bodman und die Bodensee-Region in den Kriegen der Französischen Revolution. S. 225–242
Istas, Yvonne: Die Zizenhauser Terrakotten – das Erbe der Familie Sohn aus Zizenhausen. S. 243–254
Moser, Arnulf: Das Deutsche Landerziehungsheim für Mädchen in Gaienhofen (1904–1945) – ein pädagogisches Experiment von überregionaler Bedeutung. S. 255–280
Bosch, Manfred: Schalom Ben-Chorin und H. G. Adler als Debütanten im Radolfzeller Heim-Verlag. S. 281–296
Gschlecht, Alfred: Hermann Fix, Engen (1921–2004). S. 308–309
Götz, Franz: Ernst Schneider, Karlsruhe (1917–2003). S. 309

 

»Hegau« 62 2005
Sonderband »Hegau-Impressionen – Alte Ansichten bis 1850«

Großer Bildband mit historischen Ansichten aus dem Hegau bis 1850,
herausgegeben zum 50-jährigen Jubiläum des Hegau-Geschichtsvereins

 

»Hegau« 63 2006
Themenband »Hegau – Menschen – Schicksale«

Waldvogel, Olga: Hans Rauch, der Selbstmörder von Gottmadingen. S. 5–10
Mauerer, Esteban: Das Haus Fürstenberg und Meßkirch – Lebenswege und Repräsentation eines Hochadelsgeschlechts im Barock. S. 11–38
Hofmann, Franz: Johann Anton Ferdinand Thierry (1776/77–1833) – großherzoglich badischer Landbaumeister und Bezirksbauinspektor. S. 39–62
Wendler, Ulf: Wilhelm Rothacker und der Hegau – Leben und Lyrik eines Revolutionärs von 1848/49. S. 63–84
Bosch, Manfred: Wir sind Sitzriesen der Menschenwürde, die, wenn sie aufstehen, verflucht kurze Beine haben – Wilhelm Schäfer und der Bund der Sommerhalde 1919/20 in Ludwigshafen am See. S. 85–112
Fenner, Achim: Der süße Josef – Konditor Josef Keller und die Schwarzwälder Kirschtorte. S. 113–120
Bibby, Hildegard: Max Maddalena aus Riedheim – Gewerkschafter, Kommunist und Opfer des Nationalsozialismus. S. 121–131
Stumpf-Boos, Christa: Hans Lochmann – Tragik einer Künstler-Persönlichkeit. S. 132–156
Trapp, Werner: Zwischen Pragmatismus und Entfremdung – Deutsch-schweizerische Grenzbeziehungen in der Region Konstanz 1933–1940. S. 157–196
Moser, Arnulf: Nationalsozialistische Mädchenschulen in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Reichenau (1944/45). S. 197–212
Waibel, Wilhelm J.: Der Krieg hat ein Gesicht – Bomben auf den Hegau. S. 213–234
Köhler, Hans: Die SS-Buben von Radolfzell – ein Erlebnisbericht. S. 235–256
Werkmeister, Franz: Friedinger Familiengeschichte von 1650 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. S. 257–270
Götz, Franz: Was einst geschah, ist jetzt bekannt – Vor 50 Jahren begann der erfolgreiche Weg des Hegau-Geschichtsvereins. S. 271–274
Halbekann, Joachim J.: Ideal und Wirklichkeit – Geschichtsbilder vom Hegau. S. 274–282
Probst-Lunitz, Sibylle: Die Zwangseingemeindung von Arlen nach Rielasingen 1936. S. 282–289
Vögele, Fritz: Die Brautfahrt der Erzherzogin Marie Antoinette anno 1770. S. 289–291
Kramer, Wolfgang: 850 Jahre Höri – Man muss sich nicht schämen, am bestmöglichen Platz zu wohnen. S. 292–298
Götz, Franz: Dr. Wilfried Danner, Konstanz (1943–2004). S. 307
Götz, Franz: Eick Malte-Jobst Eick, Konstanz (1916–2005). S. 308
Götz, Franz: Ernst Halmer, Singen-Bohlingen (1923–2006). S. 308

 

»Hegau« 64 2007
Themenband »Jüdische Kultur im Hegau und am See«

Epple, Bruno: Judenfriedhof. S. 5–6
Stadler, Christof: Judenverfolgung zur Zeit der Großen Pest 1349. S. 7–28
Lehnardt, Andreas: Das Radolfzeller Talmud-Fragment. S. 29–35
Boockmann, Margaretha: Ein Psalm an ungewöhnlichem Ort – hebräische Schriftzeichen an der Christusfigur des gotischen Vesperbilds in Watterdingen. S. 36–38
Konrad, Bernd: Zwei unterschiedliche Bildzeugnisse jüdischen Lebens am Bodensee. S. 39–46
Hofmann, Franz: Die Synagogen in Gailingen, Randegg, Wangen, Worblingen und Konstanz. S. 47–72
Fidler, Helmut: Zur Geschichte der Familie des Joseph Manes Wolf, wohnhaft in Wangen am Untersee. S. 73–92
Leonhardt, Tom: Ein Fenster in die Geschichte – zum Architekturbestand von Wangen, einer ehemals christlich-jüdischen Landgemeinde am Bodensee. S. 93–102
Bibby, Hildegard: Von arm bis vermögend – jüdische Besitzverhältnisse in Randegg in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. S. 103–120
Fleischmann, Dieter: Der Xylo- und Lithograf – Heinrich Moos aus Randegg (1842–1917). S. 121–126
Graf, Ottokar: Die jüdische Gemeinde Worblingen. S. 127–142
Timm, Hermann: Der jüdische Friedhof und jüdische Persönlichkeiten in Worblingen. S. 143–148
Girres, Detlef: Leopold Hirsch Guggenheim – Gailingens jüdischer Bürgermeister und erster jüdischer Bürgermeister in Baden. S. 149–153
Pohlmann, Inga: Wie ein Vogel mit gestutzten Schwingen – die Gailinger Heimatdichterin Berty Friesländer-Bloch (1896–1993). S. 154–184
Gläser, Dietrich: Die Nacht, in der die Fenster klirrten – die Pogromnacht vom 9./10. November 1938 in Konstanz und im Hegau. S. 185–210
Trapp, Werner: Vom Verlust der Heimat diesseits und jenseits der Grenze – Einzelschicksale jüdischer Grenzgänger. S. 211–216
Kramer, Wolfgang: Die Randegger Judenkartei. S. 217–224
Overlack, Anne: Nathan Wolf, Jacob Picard, Leo Picard – Lebenswege dreier Juden aus Wangen. S. 225–238
Bosch, Manfred; König, Hannelore: Hitler war weg und wir waren da. S. 239–310
Götz, Franz: Alfred Eble, Konstanz (1926–2006). S. 317
Götz, Franz: Gertrud Streit, Rielasingen-Worblingen (1915–2006). S. 317–318

 

»Hegau« 65 2008
Themenband »Natur- und Kulturlandschaft Hegau«

Theilen-Willige, Barbara: Strukturgeologische Auswertungen von LANDSAT-Satellitenaufnahmen und digitalen Höhendaten vom Hegau. S. 5–10
Weibel, Urs: Gefiederte Wintergäste in Stein am Rhein – das international bedeutende Wasser- und Zugvogelreservat. S. 11–18
Rodat, Claudia; Vogt, Richard: Kulturlandschaft im Wandel – das Heudorfer Ried. S. 19–30.
Freiherr von Enzberg, Horst-Dieter: Die Gärten bei den Hornsteinischen Schlössern Weiterdingen, Binningen und Bietingen. S. 31–58
Bibby, Hildegard: »Alle Sorten Zuker, Caffe, feine Gewürtz« – ein Blick in die Küche der Familie Hornstein auf Schloss Weiterdingen. S. 59–80
Freitag, Christian H.; Haidlauf, Richard: Die Kalkofer Steige – eine Straße mit Kurven und Geschichte. S. 81–90
Philippi, Nikolaus: Grenzbereinigungen zwischen dem Großherzogtum Baden und dem Kanton Schaffhausen im Zuge des Grenzvertrags von 1839. S. 91–100
Hofmann, Franz: Die Heidenhöhlen bei Goldbach – über eines der spektakulärsten Reiseziele am Bodensee und seine unwiederbringliche Zerstörung. S. 101–130
Fidler, Helmut: Die Landschaft ist licht und hübsch. Sie sollten einmal kommen! – die touristische Entdeckung des Untersees. S. 131–170
Kramer, Wolfgang: Lastschiffe in den Bodensee und bis Schwackenreute – der geplante Ausbau des Hochrheins und die Kanalprojekte im Hegau. S. 171–190
Birchmeier, Christian: Die Abgrabung des Eschenzer Horns 1918 und Aspekte zur Bodenseeregulierung. S. 191–210
Froese, Andreas: Ein Altar für den deutschen Nationalheiligen – zur Geschichte des Bismarckturms in Konstanz. S. 211–232
Probst-Lunitz, Sibylle: Kiesabbau im Hegau. S. 233–248
Rathke, Hartmut: Geschichte des Natur- und Umweltschutzes in Stockach. S. 249–270
Wilhelm, Daniel: Flächenverbrauch und Flächennutzung der Gemeinden Gottmadingen und Hilzingen im Zeitraum von 1980 bis 2006. S. 271–280
Friedrich, Rainer; Martin, Rudolf: Die Donau fließt in die Nordsee – die Erforschung der Aachhöhle. S. 281–294
Hopfenzitz, Egon: Der Selige Eberhard von Nellenburg, zweiter Patron der Domkirche St. Eberhard in Stuttgart. S. 294–295
Kramer, Wolfgang: 200 Jahre Landratsamt Konstanz 1807–2007 – Anmerkungen zur Geschichte eines Amtes. S. 296–300
Götz, Franz: Zur Verabschiedung von Albrecht Salewski als Leiter der Hegau-Bibliothek am 24. Oktober 2007. S. 300–302
Dreyer, Franz: Fritz Vögele, Immendingen (1922–2007). S. 317

 

»Hegau« 66 2009
Themenband »Hegau – Frauen – Geschichte«

Meyer, Fredy: Verena, Wiborada und Hildegard – heilige Frauen am Bodensee. S. 6–24
Heim, Asta: Das ehemalige Dominikanerinnenkloster St. Peter an der Fahr in Konstanz. S. 25–44
Enzberg, Horst-Dieter von: Lebenswege adliger Frauen in der frühen Neuzeit – zehn Porträts aus der Familie von Hornstein. S. 45–58
Probst-Lunitz, Sibylle: »Der züchtige Jüngling und die Ehr undt tugendsambte Jungfrau« – Heiratsverträge aus Welschingen. S. 59–70
Kramer, Wolfgang: Katharina Werner, die Geliebte des Großherzogs. S. 71–84
Faerber, Nicola: Caroline Schleicher-Krähmer, die erste Soloklarinettistin. S. 85–96
Hofmann, Franz: »Muky die Flinte im Wohnzimmer loß gegangen« – das Tagebuch der Sophie von Reischach, 1835–1840. S. 97–114
Steim, Karl Werner: Helene von Laßberg – Schlossherrin in Worblingen. S. 115–126
Fidler, Helmut: »Die Ehe ist in manchen Puncten eine Vereinfachung der Lebensumstände« – die Rolle der Frau in Kunst und Literatur am Untersee. S. 127–146
Eberwein, Eva: Mia Hesse, geb. Bernoulli – Gaienhofener Alltag neben Hermann Hesse. S. 147–158
Bibby, Hildegard: »Ein ungestümes, unanständiges Benehmen« – Frauenstreik bei Schiesser in Stockach am 18. Dezember 1891. S. 159–168
Höning, Franz: Frauen in der frühen Maggi. S. 169–182
Leise, Britta: »Da wurde die Sache noch ärger« – Arbeiterinnen bei Georg Fischer im Ersten Weltkrieg. S. 183–192
Laks, Liina: Der Schmuck der Großherzoginnen von Baden nach 1918. S. 193–202
Peter, Klaus-Michael: Waisenmädchen, Dienstmädchen, Wanderarbeiterin, Mitbegründerin von Arbeitervereinen – der Lebensweg von Emma Sanner, geb. Otto. S. 203–216
Kappes, Reinhild: Ein Leben im Dienst der Nächstenliebe – Hedwig Peitavy, Rotkreuzleiterin in Singen. S. 217–234
Hierholzer, Christel: Die Landschaftsmalerin Helene Roth (1896–1975). S. 235–240
Pohlmann, Inga: »Ich hoffe, meine Arbeit zu tun, so gut ich kann« – die Allensbacher Künstlerin Elisabeth Mühlenweg (1910–1961). S. 241–264
Overlack, Anne: Nelly Dix – ein Porträt der Künstlerin in Briefen, Dokumenten und Zeitzeugenberichten. S. 265–288
Froese, Andreas: Die Karriere der Konstanzer Imperia – der Aufstieg von der angefeindeten Kurtisane zum beliebten städtischen Wahrzeichen. S. 289–306

 

»Hegau« 67 2010
Themenband »Personen, Traditionen – Geschichte«

Stadler, Christof: Erfra(e)ulich – Frauen in der Radolfzeller Stadtgeschichte. S. 5–40
Mundhaas, Emil J.: Das Schiffer- und Fischerdorf Staad. S. 41–58
Waldvogel, Olga: Die Bibliothek des Schlossherrn von Randegg, Hans von Schellenberg, Herr zu Hüfingen, Staufen und Randegg (1551–1609). S. 59–70
Meyer, Fredy: Kirchenschätze aus Stockach und seinen Ortsteilen – Ausstellung im Stadtmuseum Stockach. S. 71–80
Hofmann, Franz: Loreto-Kapellen im Hegau. S. 81–98
Hofmann, Franz: Sieben barocke Abtporträts im Münsterpfarramt Konstanz. S. 99–110
Blaschka, Martina: Kleindenkmale im Hegau auf historischen Ansichten. S. 111–124
Gräf, Hartmut: Wangen vor 500 Jahren. S. 125–136
Fidler, Helmut: Jüdisches Leben in Wangen am Untersee. S. 137–152
Isele, Bernhard: Überlingen am Ried im Spiegel der Verkündbücher des 19. Jahrhunderts (1811–1891). S. 153–172
Kötteritzsch, Otto: Die Rinderhaltung im Hegau im 19. Jahrhundert. S. 173–186
Becht, Hans-Peter: »Doch ich gehe ungebeugt meinem Schicksal entgegen« – Ferdinand Ganter, ein Vorkämpfer deutscher Demokratie. S. 187–200
Kuhn, Hans-Dieter: Die Plansprache Volapük in Konstanz. S. 201–228
Kitzing, Michael: Hugo Baur – ein fast vergessener Konstanzer Zentrumspolitiker zwischen Monarchie und Republik. S. 229–242
Pohlmann, Inga: Wilhelm Schäfer und die Schweiz – Geschichte einer nachgetragenen Liebe. S. 243–258
Bosch, Manfred: »Du, o großer heiliger Berg« – der Maler Rudolf Schlichter und der Hohentwiel. S. 259–270
Kessinger, Roland: »Und das ist Badens Glück« – Singen und der Zentralhegau werden badisch. S. 271–282
Harter, Heinrich: Das Friedrich-Hecker-Gymnasium Radolfzell ehrt Friedrich Hecker. S. 282–286
Kramer, Wolfgang: Im Häs ohne Handschuhe – Anmerkungen zum Umgang mit Brauch und Tradition in der Hegau-Bodensee-Fasnet. S. 286–291
Meyer, Fredy: 25 Jahre Arbeitskreis Landeskunde-Landesgeschichte Stockach (1984–2009). S. 291–292
Götz, Franz: Otto Weiss, Büsingen (1922–2009). S. 303
Götz, Franz: Erwin Keller, Aach (1923–2010). S. 303–304

 

»Hegau« 68 2011
Themenband »Auf alten Wegen – Mobilität im Hegau«

Fidler, Helmut: Kleine Kulturgeschichte des Ruderns am Untersee. S. 5–26
Rodat, Claudia: Karten, Hohlwege, Wegbegleiter – Altstraßenforschung im Hegau. S. 27–40
Kramer, Wolfgang: Die Posthaltereien im Hegau. S. 41–56
Kessinger, Roland: Alte Wege – Chausseen um 1800 im Hegau. S. 57–70
Arnold, Helmut; Schloßmann, Rolf Christian: Französischsprachige Emigranten in Konstanz 1785 und 1800. S. 71–90
Hofmann, Franz: Einmal Moskau–Petersburg und zurück in einem Tag – russische Ortsnamen im Hegau. S. 91–108
Peter, Klaus-Michael: Eisenbahnträume und -realitäten. S. 109–120
Stadler, Christof: Die Bahn zum See – von den Anfängen der Eisenbahn in Radolfzell. S. 121–144
Mundhaas, Emil J.: Der Flugplatz am Staader Ufer – eine verblasste Erinnerung. S. 145–152
Bosch, Manfred: Mir bleibt die Stelle lieb, wo ich gelebt – die Wege des Malers und Kunstwissenschaftlers Kurt Badt an den Bodensee. S. 153–176
Pohlmann, Inga: Drei Hergelaufene am See – Oskar Wöhrle, Eduard Reinacher, Martin Andersen Nexö. S. 177–194
Bibby, Hildegard: Fern von zuhause – siamesische Könige besuchen Bodman. S. 195–210
Hofmann, Franz: Bodensee-Touristen der etwas anderen Art – die Blütenfahrt des Stabes des Stellvertreters des Führers im Mai 1935. S. 211–226
Peter, Klaus-Michael: Zur Geschichte der Autokennzeichen im Hegau. S. 227–238
Meyer, Fredy: Maria, Georg und Cyrillus auf dem Hohentwiel – Reliquien- und Heiligenkult als Instrument schwäbischer Herzogsherrschaft. S. 239–262
Kessinger, Roland; Wöllper, Jörg: Hohentwiel und Hohenneuffen – herausragende Beispiele des württembergischen Festungsbaus im Vergleich. S. 263–280
Kramer, Wolfgang: Die Feuerwehr kam mit der Eisenbahn – 100 Jahre Stadtbrand Engen. S. 281–290
Kitzing, Michael: Hermann Schneider (1896–1980) – Porträt eines Konstanzer Infrastrukturpolitikers in den Jahren des demokratischen Neubeginns und Wiederaufbaus. S. 291–308

 

»Hegau« 69 2012
Themenband »Wirtschaft und Gesellschaft«

Ganz, Ulrike: Selbstdarstellung einer Konstanzer Tuchhändlerfamilie – Das Epitaph des Bartholomäus Blarer aus dem Heilig-Geist-Spital (um 1495). S. 5–24
Kramer, Wolfgang: Von Metzgern, Bäckern und Wirten – Handwerker im alten Engen. S. 25–36
Brosig, Reinhard: Die Pest und ihre Folgen im Hegau des 17. Jahrhunderts. S. 37–60
Meyer, Fredy: Der Blumenhof bei Stockach – Aus der Geschichte eines Salemer Klosterhofs. S. 61–82
Istas, Yvonne: Zur Geschichte der Gasthäuser und Brauereien in Stockach. S. 83–100
Fidler, Helmut: Zum Frieden – Eine Wirtshausgeschichte aus Wangen am Untersee. S. 101–124
Stadler, Christof: Radolfzell in Flammen – Das Inferno von 1825 und ein Überblick über die größeren Brände in der Radolfzeller Altstadt. S. 125–154
Hofmann, Franz: Vom Landgut zur Fabrik, von der Industriebrache zur Flaniermeile – Das Petershauser Seerheinufer. S. 155–176
Bibby, Hildegard: Billige Arbeitskräfte – willige Arbeitskräfte? – Ausländische Textilarbeiterinnen im Hegau zwischen 1900 und 1914. S. 177–194
Fluck, Helmut: Auf Spurensuche nach dem Basaltabbau am Hohenstoffeln und in Mühlhausen. S. 195–202
Moser, Arnulf: Zigeuner und negroide Bastarde – Zwangssterilisationen aus rassischen Gründen beim Gesundheitsamt Konstanz 1933–1945. S. 203–216
Kramer, Wolfgang: Don't cry for me, Argentina! – Bemerkungen zum Argentinien-Geschäft der Landmaschinenfabrik Fahr in Gottmadingen. S. 217–230
Wilhelm, Daniel: Paternalistische Unternehmensführung nach 1945 – am Beispiel des Konstanzer Textilunternehmens L. Stromeyer & Co. GmbH. S. 231–244
Rathke, Hartmut: Die wirtschaftliche Entwicklung Stockachs nach dem Zweiten Weltkrieg. S. 245–264
Stumpf-Boos, Christa: Paul Frank – ein Diplomat aus Hilzingen. S. 265–284
Mundhaas, Emil J.: Die Bedeutung von Archäologie, Osteologie und Archäometrie für die Datierung früher Kirchen – am Beispiel von St. Georg zu Allmannsdorf. S. 285–298
Götz, Franz: Peter Hirscher, Stuttgart (1924–2011). S. 311
Götz, Franz: Heinz Caldart, Volkertshausen (1933–2011). S. 311
Kramer, Wolfgang: Detlef Girres, Gailingen (1951–2012). S. 312
Götz, Franz: Bernhard Adler, Allensbach-Hegne (1929–2012). S. 313–315
Bosch, Manfred: Dr. Hannelore König, Steinenbronn (1925–2012). S. 315–316
Götz, Franz: Dr. Dr. Eberhard Dobler, Freiburg (1925–2012). S. 316–317

 

»Hegau« 70 2013
Themenband »Adel und Herrschaft«

Fingerlin, Gerhard: Höhensiedlungen der Völkerwanderungszeit vor dem Hintergrund der frühalamannischen Besiedlung im Hegau. S. 5–12
Hald, Jürgen: Prunkgräber des frühen Mittelalters im Hegau und angrenzenden Gebieten. S. 13–26
Röhm, Alexander: Graf Scrot und die Reliquientranslation nach Schienen im Frühjahr 801. S. 27–40
Meyer, Fredy: Die frühen Grafen von Nellenburg. S. 41–68
Hofmann, Franz Hofmann: »Die kunten hernach mit der Warhait sagen, dass sie den großen Graven von Tengen hetten gesehen« – Der »dicke Graf« Christoph von Tengen in der Zimmerischen Chronik. S. 69–80
Kappes, Reinhild: Die Herrschaft Singen im 16. Jahrhundert. S. 81–100
Kramer, Wolfgang: »Nit allain der Herrschafft an irn Rechten, sonnder auch gemainem Nuzen des Fleggens« – Bemerkungen zu Hegauer Dorfordnungen. S. 101–112
Fidler, Helmut Zur Geschichte der Adelsfamilie von Ulm. S. 113–138
Probst-Lunitz, Sibylle: »Wenn man sye beide mit Decke beschlagt« – Der Heiratsvertrag zwischen Balthasar von Hornstein und Cleopha von Stoffeln (1567). S. 139–146
Hofmann, Franz: »Cuius anima Deo vivat« – Adlige Grabdenkmale in der Pfarrkirche St. Mauritius zu Weiterdingen. S. 147–174
Bibby, Hildegard: »Dem gnädigen Herrn ein Paar neue Stiefel gemacht« – Der Hof als Wirtschaftsfaktor: Wechselwirkung zwischen Dorf und Schloss am Beispiel Weiterdingen. S. 175–192
Stadler, Christof: Die Stadt Radolfzell – Ein Zentrum des Hegauer Adels? S. 193–208
Janzer, Wolfram: Das Schellenberg'sche oder Ritterschaftshaus zu Radolfzell. S. 209–224
Bodman, Wilderich Graf von und zu, und Hofmann, Franz: Eine Wappentafel des Direktoriums der Reichsritterschaft, Kanton Hegau, Allgäu und Bodensee (um 1725). S. 225–232
Mundhaas, Emil J.: Hoch- und Niedergerichtsbarkeit des Deutschen Ordens in der Landschaft Mainau. S. 233–254
Weber, Edwin Ernst: Von findigen Mönchen, fleißigen Handwerkern und widersetzlichen Untertanen – Die Errichtung der Petershauser »Statthalterei« in Herdwangen 1777/79. S. 255–278
Kawohl, Friedemann: Der Komponist Robert von Hornstein und sein Verhältnis zu Richard Wagner. S. 279–290
Pohlmann, Inga: Zwei ungleiche Freunde: Emanuel von Bodman (1874–1946) und Heinrich Ernst Kromer (1866–1948). S. 291–308

 

»Hegau« 71 2014
Themenband »Kriege, Krisen, Friedenszeiten im Hegau«

Fidler, Helmut: Das Dorf Wangen und der Krieg. S. 5–20
Teyke, Tobias und Wolfgang: Schwandorf, Boll, Waldsberg – Drei Burgen im nordöstlichen Hegau. S. 21–48
Müller, Karl, und Peikert, Gernot: Die Rolle der Glocken im Bauernkrieg 1524/25. S. 49–64
Hofmann, Franz: »Durch die siegreiche Jungfrau Maria befreit« – Die wundersame Errettung von Konstanz und Überlingen vor den Schweden im 30-jährigen Krieg. S. 65–92
Kuhn, Hans-Dieter: Die Grabmale auf dem Hohentwielfriedhof. S. 93–108
Mundhaas, Emil: Gefechte auf dem Bodensee gegen Napoleons Truppen. S. 109–126
Kessinger, Roland: Die Kavalleriegefechte bei Orsingen im Zweiten Koalitionskrieg (1799–1801). S. 127–148
Hald, Jürgen, und Stephan, Elisabeth: Kriegsspuren bei Orsingen – Ein Pferdemassengrab aus napoleonischer Zeit? S. 149–156
Losse, Michael: »Börsenritter«, »Industriebarone«, »Geldadel« und »Dichterfürsten« als Burg- und Schlossbauherren des 19. und frühen 20. Jahrhunderts im Hegau. S. 157–176
Röhm, Alexander: August 1914 – Mehr Angst und Unsicherheit als Kriegsbegeisterung? S. 177–186
Ruft, Reiner: Julius Maggi – Ein deutscher Spion in Frankreich? S. 187–198
Knoepfli, Adrian: Stahlguss, Suppen, Unterhosen – Schweizer Firmen im Ersten Weltkrieg. S. 199–216
Bosch, Manfred: »Ein Christ tötet nicht. Amen« – Der Pazifist und Friedensmaler Otto Marquard (1881–1969). S. 217–242
Bitterli-Waldvogel, Thomas: Die Befestigungskontinuität am Rhein vom Untersee bis Schaffhausen – Die Befestigungen des Zweiten Weltkriegs. S. 243–260
Klöckler, Jürgen: Ein nicht identifiziertes Ziel im strategischen Bombenkrieg – Der britische Luftangriff auf Liggeringen vom 21. Juni 1943. S. 261–274
Kramer, Wolfgang: »So lang ein Tropfen Blut noch quillt« – 125-Jahre Rotes Kreuz in Engen. S. 275–280
Lunitz, Martin: Kriegsgräberfürsorge – Gegen Gleichgültigkeit und Vergessen. S. 280–285
Geistmann, Dietmar: Absturz eines viermotorigen britischen Bombers bei Gottmadingen am 28. April 1944. S. 285–288
Kramer, Wolfgang: »Häuslich, fleißig und schön« – Bemerkungen zu den Duchtlingern und ihrer Geschichte. S. 288–296
Kramer, Wolfgang: 800 Jahre Randegg – Ein nicht gehaltener Festvortrag zum Ortsjubiläum. S. 297–302
Scheck, Peter: Max Ruh, Schaffhausen (1938–2013). S. 316–317
Götz, Franz: Alois Mattes, Singen (1922–2014). S. 317

 

»Hegau« 72 2015
Themenband »Kirche, Glaube, Religion im Hegau«

Röhm, Alexander: Die geistliche Gemeinschaft in Schienen in karolingischer Zeit. S. 5–26
Hof, Johannes: Wunderbilder und Georgsreliquie als Wegweiser zum Glauben – Bezüge zwischen Konzeption, Bildprogramm und Patrozinium der Kirche St. Georg in Reichenau-Oberzell. S. 27–40
Hofmann, Franz: Epitaphien und Grabplatten Reichenauer Äbte (1342–1548) in der ehemaligen Klosterkirche Reichenau-Mittelzell. S. 41–64
Meyer, Fredy: Stockach im Spätmittelalter – Der Aufstieg zum politischen und kirchlichen Zentrum (um 1283 bis 1465). S. 65–78
Fidler, Helmut: Ohne Hegau kein Konzil. S. 79–100
Ackermann, Christa: Amalia von Reischach (1447–1531) – Tante, Äbtissin, Reichsfürstin. S. 101–116
Hofmann, Franz: Eine Selbstdarstellung der Stadt Konstanz zur Zeit der Reformation auf einer Wappenscheibe für das Rathaus in Stein am Rhein (1542/43). S. 117–128
Mundhaas, Emil J.: Die Bruderschafts-Stiftung des Komturs Sebastian von Stetten 1519 für die Deutschordenslandschaft Mainau. S. 129–136
Scheck, Peter: Hexenverfolgung in Stein am Rhein. S. 137–152
Zigan, Franz: Die Wallfahrts-Kapelle zu Weiterdingen – Eine ungewöhnliche Kultstätte zwischen Loreto- und Hl. Grab-Typologie. S. 153–166
Brauns, Patrick: Die Entstehung der altkatholischen Kirche in Konstanz und im Hegau. S. 167–178
Stadler, Christof: »Wahrheit über die Zeit und ihr Geschehen« – Zur Geschichte der Radolfzeller Zeitung »Freie Stimme«. S. 179–210
Kramer, Wolfgang: »Ein großer Teil der Männer ist lau und gleichgiltig, auch eine Anzahl Frauen« – Die Pfarrei Engen im Spiegel der Visitationsberichte des frühen 20. Jahrhunderts. S. 211–224
Pohlmann, Inga: »Wie wird uns Palästina erscheinen, das gelobte Land, das von Milch und Honig fließt?!« – Heinrich Dorer aus Friedingen in Palästina und auf dem Sinai 1916/17. S. 225–244
Trapp, Werner: »Ich fand in Beuren aber auch gar nichts, was in der heutigen trostlosen Zeit noch einige Freude machen könnte [...]« – Kirche und Politik in einem Hegaudorf zwischen den beiden Weltkriegen. S. 245–264
Probst-Lunitz, Sibylle: »Bier – Soldat, Alter Kämpfer und Christ.« – Pfarrer Dr. Helmut Bier und seine Zeit an der Lutherkirche Singen 1935–1940. S. 265–278
Bibby, Hildegard: »Mit einem Fuß war er schon im KZ« – Professor Karl Rubys Jahre als Vikar in Radolfzell 1937–1945. S. 279–296
Kramer Wolfgang: Die Kapellenlandschaft am Witthoh. S. 297–310
Hald, Jürgen, und Stephan, Ralph: Dr. Jörg Aufdermauer, Singen (1935–2015). S. 316–317
Götz, Franz: Herbert Gleichauf, Rielasingen (1926–2015). S. 317
Kramer, Wolfgang: Dr. Reinhard Brosig, Singen (1959–2015). S. 317

 

»Hegau« 73 2016
Themenband »Kunst- und Künstlerlandschaft Hegau«

Hofmann, Franz: Meister Heinrich aus Konstanz, Bildhauer der deutschen Mystik um 1300–1330. S. 5–28
Hofmann, Franz: Der Franziskus-Zyklus an der barocken Stuckdecke des ehemaligen Refektoriums im Konstanzer Franziskanerkloster. S. 29–46
Zigan, Franz: »Vom Himmel hoch...« – Die Skulpturengruppe »St. Michael im Kampf mit dem Satan« auf dem Giebel des ehemaligen Offizierscasinos in Konstanz. S. 47–62
Graf, Ottokar: Johann Georg Wieland (1742–1802) – Ein Wegbereiter des Klassizismus im Bodenseeraum. S. 63–88
Istas, Yvonne: Der Maler Werner Mollweide und seine Bezüge zum Hegau. S. 89–114
Vetter, Andreas W.: St. Oswald in Stockach – Ein Hauptwerk des Kirchenbaumeisters Otto Linder (1891–1976). S. 115–138
Kicherer, Michael: Dr. Hans Koch in Schloss Randegg – Ein Kunstsammler im Hegau. S. 139–148
Panter, Reinhold: Traugott von Stackelberg – Arzt, Schriftsteller, Gründer des »1. Malerkreises Singen«. S. 149–156
Fluck, Helmut Das Wirken des Malers Carolus Vocke (1899–1979) am westlichen Bodensee. S. 157–170
Fidler, Helmut: Die Frau mit dem Feuermal – Gertrud Ostermayer-Ackermann (1894–1978). S. 171–190
Fidler, Helmut: Aufbrechendes Eis – Die Seegfrörne von 1940 im Spiegel der Kunst. S. 191–204
Pohlmann, Inga:»Hier dämmert Deutschland am schönsten« – Werner Dürrsons verschwiegene Jahre am Untersee. S. 205–222
Sauerbruch, Hans: Erinnerungen, Begegnungen, Erlebnisse eines Malers mit der Kunst. S. 223–246
Arnold, Helmut: Die Genfer Schriftstellerin Noelle Roger (1874–1953) und ihre Mitwirkung beim Internierten-Austausch im Ersten Weltkrieg. S. 247–262
Ruft, Reiner: »The Singen-Route« – Fluchtwege alliierter Offiziere über Singen in die Schweiz. S. 263–278
Kramer, Wolfgang: »Ewiges Ärgernis« und »Schlaraffendorf« – 925 Jahre Büsingen, eine Gemeinde zwischen Deutschland und der Schweiz. S. 279–286
Kramer, Wolfgang: »Allein der Wein war meist schlecht und sauer« – Bemerkungen zum Anbau und der Konsumierung von Wein am See, im Hegau und speziell in Moos. S. 287–292
Kramer, Wolfgang: »Wald Heil« – 125 Jahre Schwarzaldverein Ortsgruppe Engen. S. 293–299
Kramer, Wolfgang: Dr. Christoph Graf Douglas (1948–2016). S. 314–315